Bestenfalls hinterlassen die alkoholisierten Männer nur ihr Leergut auf den Bänken in der Innenstadt.
+
Bestenfalls hinterlassen die alkoholisierten Männer nur ihr Leergut auf den Bänken in der Innenstadt.

Ärger um alkoholisierte Männer

Ekelhafte Zustände am Neumarkt - Anwohnerin fühlt sich von der Stadt im Stich gelassen

  • Sebastian Balint
    vonSebastian Balint
    schließen

Der Ärger ist groß: Am Neumarkt trifft sich seit geraumer Zeit einer Gruppe von bis zu zwölf Männern. In der Regel trinken sie schon früh am Morgen Alkohol. Doch das allein ist nicht das Problem.

  • Zu bestimmten Zeiten ist der Verzehr von Alkohol in der Innenstadt verboten.
  • Das Ziel ist, das für bestimmte Gruppen dieser Bereich an Attraktivität verliert.
  • Anwohner und Passanten fühlen sich durch alkoholisierte Männer gestört.

Wie eine Anwohnerin unserer Redaktion berichtet, schlagen die Männer schon ab sechs Uhr in der Früh am Neumarkt auf. Sie treffen sich dort offensichtlich, um sich gemeinsam zu betrinken.

Berichtet wird aber auch, dass sie vorbeilaufende Passanten um Geld anbetteln. Und das oftmals in sehr aggressiver Weise. Denn wer nichts rausrückt, muss damit rechnen wüst beschimpft zu werden. Und das ist sicherlich keine gute Werbung für die Innenstadt. Und dürfte auch den Besuchern von Dattelns beliebtester Eisdiele ein Dorn im Auge sein. 

Datteln: Frau wird von Männern geschubst

Hinzu kommt, dass die Gruppe sich nicht die Mühe macht, ihren Müll in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. "Ich habe diese Typen einmal darauf hingewiesen, dass sie ihren Müll nicht einfach liegen lassen sollen", berichtet eine Anwohnerin. 

Die Männer hätten sie daraufhin so schlimm beschimpft, dass sie die Worte gar nicht wiederholen möchte. Einer der alkoholisierten Männer habe sie daraufhin sogar geschubst. 

Kein schöner Gedanke, dass ab Montag Kleinkinder mit ihren Elten auf dem Weg zur neuen Kanello-Kita möglicherweise an dieser Truppe vorbeigehen muss. 

Datteln: Verhalten der Männer ist ekelhaft

Besonders ärgerlich ist aus ihrer Sicht, dass die Männer öffentlich ihre Notdurft verrichten. Und das, obwohl auf dem Neumarkt bekanntlich eine öffentlich zugängliche Toilette vorhanden ist. 

"Die kacken sogar auf die Bänke. Das ist einfach nur ekelhaft", ärgert sich die Anwohnerin. Von den Behörden fühlt sich die Frau im Stich gelassen. Bislang hätten weder das Ordnungsamt der Stadt Datteln, noch die Polizei - die mit Fotos nach einem Dieb in Gelsenkirchen-Buer fahndet - reagiert. 

Polizeisprecher Andreas Lesch weist darauf hin, dass die Polizei eigentlich erst dann zuständig ist, wenn eine Straftat begangen wird. 

Datteln: Stadt arbeitet mit der Polizei zusammen

Sollte das zuständige Ordnungsamt nicht erreichbar sein, etwa dann, wenn ein zu meldender Vorfall außerhalb der Dienstzeiten erfolgt, dann kümmere sich selbstverständlich die Polizei um die Belange des Bürgers.

Stadtsprecher Dirk Lehmanski sagt, dass dem Ordnungsamt der Stadt das beschriebene Problem natürlich bekannt sei. Man arbeite gemeinsam mit der Polizei daran, Maßnahmen zu ergreifen, um der Lage Herr zu werden. 

Viele weitere Details zu diesem Thema erfahren Sie in der Printausgabe der Dattelner Morgenpost oder in unserem ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren

Kommentare