Heinz Boller, Chef des landwirtschaftlichen Ortsvereins, befürchtet eine unterdurchschnittliche Weizenernte. Die Bauern befürchten den dritten Dürre-Sommer in Folge, obwohl es zuletzt teils starke Regenfälle gab.
+
Heinz Boller, Chef des landwirtschaftlichen Ortsvereins, befürchtet eine unterdurchschnittliche Weizenernte. Die Bauern befürchten den dritten Dürre-Sommer in Folge, obwohl es zuletzt teils starke Regenfälle gab.

Staubtrockene Böden trotz

Kommt der dritte Dürre-Sommer in Folge? Bauern müssen weiter um ihre Existenz bangen

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen
  • Sarah Kuhlmann
    Sarah Kuhlmann
    schließen

In den letzten Tagen hat es teils viel geregnet, für die Landwirte aber noch lange nicht genug. Die Böden sind immer noch viel zu trocken. Heinz Boller, Chef des landwirtschaftlichen Ortsvereins weiß: Die Bauern haben Angst.

  • Der Regen in den vergangenen Tagen hat nicht ausgereicht. 
  • Nach wenigen Zentimetern stößt Heinz Boller wieder auf Trockenheit im Boden.
  • Weizenerträge werde in diesem Jahr mager ausfallen. 

Heinz Boller ist Chef des landwirtschaftlichen Ortsvereins in Datteln. Regelmäßig überprüft er den Boden und weiß: Es hat noch lange nicht genug geregnet. 

Andauernde Trockenperiode verursacht enorme Probleme im Kreis Recklinghausen | cityInfo.TV

Andauernde Trockenperiode verursacht enorme Probleme im Kreis Recklinghausen | cityInfo.TV

Mit einem Spaten hat Heinz Boller den Boden auf seine Zustand überprüft. Die ersten fünf bis acht Zentimeter der Erde sind feucht, darunter jedoch staubtrocken.

Böden in Datteln noch immer zu trocken

Die Wurzeln der Pflanzen, die eigentlich Flüssigkeit aus dem Boden aufnehmen, können das nicht. Der Regen hat die Lage für einige Pflanzen zwar entspannt, aber der Wasservorrat ist noch längst nicht aufgefüllt. Beim Weizen rechnet Bauer mit deutlich kleineren Erträgen als der Durchschnitt. Boller und seine Kollegen hoffen weiterhin auf Regen. Denn ansonsten wird es der dritte Dürre-Sommer in Folge, der die Bauer im ihre Existenz bangen lassen würde. 

Auch in Datteln gibt es Corona-Infizierte - das ist der aktuelle Stand

Ein Großfamilien-Clan machte Millionen mit Menschenhandel und Betrug. 

Eine Gasse in Datteln ist vielen Dattelnern ein Dorn im Auge.

Datteln hat viele Sehenswürdigkeiten und eine interessante Stadtgeschichte

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall...“
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall ...“
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu

Kommentare