Unter dem Motto „Kein Millimeter nach rechts“ diskutierten Bewohnerinnen und Bewohner des Ida-Noll-Seniorenzentrums über das Thema „Rassismus“. Geleitet wurde die Gesprächsrunde von Doris Maj (stehend). 
+
Unter dem Motto „Kein Millimeter nach rechts“ diskutierten Bewohnerinnen und Bewohner des Ida-Noll-Seniorenzentrums über das Thema „Rassismus“. Geleitet wurde die Gesprächsrunde von Doris Maj (stehend).

Internationaler Tag gegen Rassismus

Senioren wissen: Rassismus gab es schon im Krieg

  • Sarah Kuhlmann
    vonSarah Kuhlmann
    schließen
  • Norbert Schmitz
    Norbert Schmitz
    schließen

Der Internationale Tag gegen Rassismus wurde bereits 1966 eingeführt. Einige Senioren haben Rassismus im Laufe ihres Lebens in ganz Europa erlebt -- und berichteten nun darüber. 

  • Bewohner des Ida-Noll-Seniorenzentrums tauschten Erfahrungen und Erlebnisse über Rassismus aus.
  • Die Aktion zum Internationalen Tag gegen Rassismus stand unter dem Motto "Kein Millimeter nach rechts".
  • Unter den Zeitzeugen-Geschichten waren auch einige positive Erlebnisse an die Kriegszeiten.

Am Internationalen Tag gegen Rassismus wurde auch im Ida-Noll-Seniorenzentrum die Aktion "Kein Millimeter nach rechts" durchgeführt, an der einige Bewohner teilnahmen. Zuvor hatten Mitarbeiter des Hauses Bewohner befragt und Zeitzeugen-Geschichten gesammelt, die von schlimmen Erlebnissen, aber auch von schönen Erinnerungen erzählen.

Senioren in Datteln: Fremdenfeindlichkeit gab es schon zu Kriegszeiten

"Die Generation der jetzigen Bewohner im Pflegeheim kann sich gut an die Kriegszeiten und an die Ungerechtigkeiten erinnern, die ihnen widerfuhren. Manches Schicksal, von dem berichtet wurde, machte betroffen und dem einen oder anderen eine Gänsehaut", sagt Doris Maj vom Sozialen Dienst. 

Gleichzeitig gab es aber auch ein paar schöne Erinnerungen, die manche Bewohner zum Schmunzeln brachten. Zum Beispiel ein kleiner Junge, der den "Amis" in der Besatztungszone Zigaretten stahl oder viele Bekanntschaften und Freundschaften, die damals entstanden - unabhängig von Herkunft, Religion und Aussehen. 

Auch an manchen Schulen wird sich aktiv gegen Rassismus eingesetzt. 

Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Personen in Datteln ist wieder gestiegen - das ist der aktuelle Stand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an

Kommentare