Mit den Anliegern des Stadtteils Im Winkel und des Oelmühlenweges diskutierte André Dora diesmal beim Bürgermeister-Forum.
+
Mit den Anliegern des Stadtteils Im Winkel und des Oelmühlenweges diskutierte André Dora diesmal beim Bürgermeister-Forum. 

Bürgermeister-Forum

Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 

  • Sebastian Balint
    vonSebastian Balint
    schließen
  • Norbert Schmitz
    Norbert Schmitz
    schließen

Das Bürgermeister-Forum hat sich für André Dora als gutes Instrument erwiesen, sich über Sorgen und Nöte der Dattelner Bürger zu informieren. Jetzt war er im Stadtteil Im Winkel zu Gast.

  • Bürgermeister André Dora besuchte die Winkel-Siedlung.
  • Der Besuch erfolgte im Rahmen des Bürgermeister-Forums.
  • Auch die ein mögliches Gewerbegebiet an der Dillenburg war ein Thema.

Er müsse der Siedlung wohl öfter mal einen Besuch abstatten, hieß es aus den Reihen der Anwohner. Denn die Grünfläche rund um den Spielplatz der Siedlung würde sonst sträflich vernachlässigt. 

Als ein echtes Ärgernis sahen die Winkel-Bewohner, in der auch die Heldin vom Westrem lebt,  allerdings die Parkplatz-Situation in der Siedlung an. Es gebe grundsätzlich zu wenige Stellplätze, so die einhellige Meinung der Anwohner.

Datteln: Kaum Parkplätze im Winkel

An manchen Abenden sei es nahezu unmöglich einen Parkplatz für das eigene Auto zu finden. Aber auch für den zuvor angesprochenen Spielplatz hielten die Anwohner noch einen Wunsch parat.

Denn ganz oben auf ihrer Liste steht ein Klettergerüst. "Wir werden uns noch einmal zusammensetzen, um festzustellen, was für ein Bedarf besteht und nach langfristigen Lösungen suchen", versprach André Dora. Auch die Kinder sollen dabei ihre Wünsche äußern.

Datteln: Pläne des RVR für die Dillenburg kommen nicht gut an

Anwohner vom Oelmühlenweg waren ebenfalls zum Forum in der Winkel-Siedlung gekommen. Sie nutzten die Gunst der Stunde, um dem Bürgermeister noch einmal ihre Sorgen hinsichtlich eines Gewerbegebiets an der Dillenburg deutlich zu machen.

Wie berichtet, hat der Regionalverband Ruhr (RVR) entsprechende Pläne angekündigt. "Ich bin für Gewerbegebiete, wenn sie sinnvoll sind", sagte der Bürgermeister, schränkte gleichzeitig aber auch ein, dass für dieses Gebiet kein Verkehrskonzept vorliege. 

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der Dattelner Morgenpost oder in unserem ePaper. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Wetter in NRW: Heute wird's richtig heiß - viel trinken, Pflanzen gießen und Waldbrandgefahr beachten
Wetter in NRW: Heute wird's richtig heiß - viel trinken, Pflanzen gießen und Waldbrandgefahr beachten
Transfer-Ticker BVB: Ernsthafter Interessent für Passlack - an einem Detail hakt es noch
Transfer-Ticker BVB: Ernsthafter Interessent für Passlack - an einem Detail hakt es noch
Heiße Spur: Drittes entlaufenes Rind nach sechs Wochen im Bohnenfeld entdeckt
Heiße Spur: Drittes entlaufenes Rind nach sechs Wochen im Bohnenfeld entdeckt

Kommentare