+
Aus dem Kesselhaus des Kraftwerks Datteln 4 kann es ab Montag wieder dampfen, eine Woche später auch aus dem Kühlturm.

Politische Entscheidung naht

Aus dem Kesselhaus dampft es wieder: Im Kraftwerk Datteln 4 soll Strom erzeugt werden

  • schließen

Die Bundesregierung entscheidet darüber, welche Regelungen im Kohleausstiegsgesetz für das Kraftwerk Datteln 4 gelten - derweil treibt Uniper die Inbetriebnahme voran.

Die nächsten Tage werden aus technischer und politischer Sicht spannend für Uniper und das Kraftwerk Datteln 4. Die Bundesregierung will in der kommenden Woche darüber entscheiden, welche Regelungen im Kohleausstiegsgesetz für Dattelner Kraftwerk gelten . Gleichzeitig wird es aus dem Kesselhaus wieder dampfen: die Hilfskessel werden angefahren, um für eine spätere Inbetriebnahme des Kessels Dampf zu erzeugen, bestätigt Uniper-Sprecherin Ilona Flechtner.

Über die sogenannten Anfahrentspanner auf dem Kesselhausdach werden so ab Montag unter Umständen geringe Mengen Dampf entweichen. Danach sollen dann alle Funktionsgruppen des Frischluft- und Rauchgasweges getestet werden. Dann ist auch mit dem Austritt von Wasserdampf aus dem Kühlturm des Kraftwerks Datteln 4 zu rechnen.

Datteln: Kraftwerk Datteln 4 erzeugt eine kleine Menge Strom

Im Januar soll dann erstmals mit dem Kessel Strom produziert werden. Die Turbine wird dann mit 3000 Umdrehungen in Betrieb gehen. „Es wird allerdings nur eine kleine Menge Strom sein“, sagt Flechtner. Das Kraftwerk soll so mit dem Stromnetz synchronisiert werden, ehe Datteln 4 anschließend wieder heruntergefahren wird. 

Der Gesamte Prozess der Inbetriebnahme soll fünf bis sechs Monate dauern. Falls das Kohleausstiegsgesetz dem Kraftwerk keinen Strich durch die Rechnung macht, könnte unter Umständen schon im Mai mit der Stromproduktion begonnen werden.

Die Kraftwerksgegner hoffen derweil weiter auf einen Beschluss, Datteln 4 nicht ans Netz gehen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare