+
Zwei Bremsmanöver - zwei Verletzte. Seniorin und Junge aus Datteln sind im Bus verletzt worden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busse mit Vollbremsungen: Vestische äußert sich zu den Unfällen in Datteln

  • schließen

Busfahrer müssen in Datteln manchmal ganz schön in die Eisen treten - in kurzer Zeit führte das zu zwei Unfällen in Linienbussen.

  • Innerhalb von wenigen Tagen berichtet die Polizei von zwei Bremsmanövern von Bussen mit Verletzten
  • Seniorin (84) schwer verletzt
  • Vestische mit Trainingsangebot

Update, 24. Februar, 14.35 Uhr: Ein erhöhtes Risiko bei Busfahrten innerhalb von Datteln, kann Christoph van Bürk, Sprecher der Vestischen, generell nicht ausmachen. "Würde das so sein, hätte Datteln ein generelles Verkehrsproblem", sagt van Bürk. Datteln sei eine völlig normale Stadt. 

Datteln: Vestische will Hinweise von Eltern ernst nehmen

Busfahrer müssten vorrangig den Straßenverkehr im Auge behalten. Zu Bremsmanövern könne es generell immer kommen. In diesen Fällen können Busfahrer nicht erst darauf achten, dass alle Personen im Bus sicher sind. 

Die Hinweise, dass Elternteile mit Kinderwagen immer wieder Schwierigkeiten beim Busfahren haben, will van Bürk aber ernst nehmen. Die Vestische will sich Gedanken über ein Trainingsangebot für Eltern mit Kleinkindern machen. Aus dem Kundendialog wäre aber keine erhöhte Nachfrage danach zu erkennen.

Datteln: Tipps zum Busfahren mit Kinderwagen von der Vestischen

Van Bürk gibt Eltern mit kleinen Kindern aber Tipps: Eltern, die kein Abo bei der Vestischen haben, also ein Ticket ziehen müssen, sollten das direkt vor dem Einstieg vorne am Bus machen, dem Busfahrer Bescheid geben und sich danach erst zum hinteren Einstieg begeben. Das sei die beste Lösung, um unkompliziert in den Bus einzusteigen. Zudem sollte der Kinderwagen immer in Fahrtrichtung stehen - mit angezogener Feststellbremse.

Generell sei Busfahren mit dem Kinderwagen in den Niederflurbussen der Vestischen deutlich unkomplizierter als zum Beispiel ein Treppenhaus mit dem Wagen zu erklimmen. "Früher gab es noch Busse mit Stufeneinstieg", sagt van Bürk. Die Vestische sei aber schon seit den 1980er Jahren bemüht, den Einstieg gerade für Eltern und Senioren zu vereinfachen. 

Unsere Erstberichterstattung: Ein 66-jähriger Busfahrer aus Recklinghausen musste auf der Kreuzstraße in Datteln zu einem Bremsmanöver ansetzen, da vor ihm der Verkehr stockte. Eine 84-jährige Seniorin aus Datteln war darauf wohl nicht vorbereitet und kam im Bus zu Fall. Bei dem Sturz erlitt sie schwere Verletzungen. Sie musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Datteln: Dreijähriger wird ins Krankenhaus gebracht

Nur drei Tage zuvor sollte das Bremsmanöver eines Linienbusses ebenfalls Folgen haben: Ein 60-jähriger Busfahrer aus Datteln bremste auf der Wittener Straße in Datteln seinen Linienbus stark ab. Dabei kippte der Kinderwagen einer 34-jährigen Frau aus Castrop-Rauxel im Bus um. 

Darin saß ihr dreijähriger Sohn. Er stürzte bei der Vollbremsung aus dem Wagen. Der Junge verletzte sich nach ersten Erkenntnissen leicht, wurde aber dennoch zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Sachschaden entstand nach Angaben der Polizei nicht.

Datteln: Vestische bietet Training für Senioren und Schüler an

Damit Senioren sicher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Vestischen an ihr Ziel kommen, werden in regelmäßigen Abständen und nach Absprache mit Einrichtungen Trainingsstunden angeboten. Dabei wollen Busfahrer und Mitarbeiter vor allem den korrekten Ein- und Ausstieg sowie das Einlösen eines Fahrscheins erklären - auch mit dem Rollator. Erst Ende 2019 war ein Team der Vestischen in Datteln und nahm einigen Bewohnern des Ida-Noll-Seniorenzentrums die Hemmschwelle vor den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Auch für Schulklassen gibt es das Angebot "Busschule". Denn viele Schüler sind bei dem täglichen Weg zur Schule auf das Busnetz der Vestischen angewiesen und sind zu den bekannten Stoßzeiten in überfüllten Bussen unterwegs. Auf der Internetseite der Vestischen wird keine Angabe zum Bus-Training für junge Eltern gemacht. 

Am Dattelner Bus Bahnhof hat die Vestische digitale Anzeigen installiert, die Auskunft über die Fahrten der Busse geben.

Besonders viele Unfälle passieren in Datteln jährlich mit der Beteiligung von Radfahrern - das sagt die Unfallstatistik.

Busse fahren in Datteln, doch in dem Netz der Deutschen Bahn bleibt Datteln ein weißer Fleck.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Termin-Absagen: Müssen Physiotherapeuten jetzt Kurzarbeit anmelden?
Termin-Absagen: Müssen Physiotherapeuten jetzt Kurzarbeit anmelden?
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Corona und die Folgen - was machen Pastöre jetzt eigentlich sonntags?
Corona und die Folgen - was machen Pastöre jetzt eigentlich sonntags?
Video
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
Coronavirus: Mundschutz - Stadt Essen veröffentlicht Anleitung zum selber nähen
Coronavirus: Mundschutz - Stadt Essen veröffentlicht Anleitung zum selber nähen

Kommentare