Die Grundschule Meckinghoven ist nicht komplett geschlossen - es gibt aber einen zweiten Corona-Fall.
+
Die Grundschule Meckinghoven ist nicht komplett geschlossen - es gibt aber einen zweiten Corona-Fall.

Elternbriefe Missverstanden

Corona-Fälle an Dattelner Grundschule: Quarantäne für Drittklässler verlängert - aus diesem Grund

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
    schließen

An der Grundschule Meckinghoven in Datteln gibt es einen weiteren Coronavirus-Fall. Für Irritationen sorgen zwei Briefe der Schulleitung an die Eltern der Grundschüler.

Update, 15. September, 11.24 Uhr: Wie der Kreis Recklinghausen und die Grundschule Meckinghoven bestätigen, wurde die Quarantäne für die Drittklässler bis zum Ende der Woche (einschließlich 18. September) verlängert. Eigentlich wurden die Schüler am Montag zurück zum Unterricht erwartet. Eine zweite Corona-Infektion eines Schülers, der wohl keine Symptome zeigte, ist der Grund für diese Maßnahme.

Datteln: Eltern mit Quarantäne-Verlängerung unzufrieden

„Wir halten uns an die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes", erklärt Kreissprecherin Svenja Küchmeister. Und dort seien diese Maßnahmen so vorgesehen, sagt sie. Die verlängerte Quarantäne stößt derweil bei einigen Eltern auf Gegenwind. Sie beklagen zum Teil, dass Geschwisterkinder von den in Quarantäne befindlichen Schülern weiter in den Unterricht gehen und, dass sie ihre Kinder von Zuhause nun betreuen müssen.

Update, 11. September, 10.45 Uhr: An der Dattelner Mecki-Schule gibt es einen zweiten Corona-Fall. Bereits Anfang der Woche war bekannt geworden, dass ein Schüler einer dritten Klasse positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die Mitschüler des Infizierten und auch eine Lehrkraft wurden daraufhin am Dienstag ebenfalls auf das Coronavirus getestet.

Auch diese Ergebnisse liegen mittlerweile vor. Jochem Manz, Sprecher des Kreises Recklinghausen, bestätigt, dass ein weiterer Schüler der Dattelner Mecki-Schule positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung wurde für eine zweite Lehrkraft der Schule die Quarantäne angeordnet. Das Testergebnis dieses Lehrers steht noch aus.

Datteln: Briefe der Schulleitung sorgen für Verwirrung

Für Verwirrung sorgten derweil zwei Briefe der Schulleitung an die Eltern der Grundschüler. In einem Brief vom 7. September schrieb Verena Bönte, Schulleiterin der Mecki-Schule in Datteln, dass die Schule aufgrund des derzeitigen Krankenstandes sich gezwungen sehe, die Kinder von Dienstag bis Freitag dieser Woche zu Hause zu beschulen.

Die Schule wies im Folgenden darauf hin, dass für diese Zeit aber eine Notbetreuung angeboten werde. Von einer Schulschließung kann also nicht die Rede sein. Im selben Schreiben erklärte die Schulleiterin aber auch, dass es einen bestätigten Corona-Fall an der Schule gebe und das eine Klasse daher in Quarantäne geschickt worden sei.

Datteln: Von einer Schulschließung war nie die Rede

Dass die ganze Schule wegen Corona für eine Woche geschlossen werden sollte, konnten weder der Kreissprecher noch die Schulleiterin Verena Bönte auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigen. Nur einen Tag nach dem ersten Brief erreichte die Eltern ein zweiter Brief der Schule. In diesem teilte die Schulleitung der Dattelner Mecki-Schule nun mit, dass man auf ein rollierendes System setzen wolle.

Soll heißen: Mit einem Wechsel aus Distanz- und Präsenzunterricht sollte in der Zeit von Mittwoch bis Freitag dieser Woche der Lernbetrieb aufrechterhalten werden. Ab Montag soll der Unterricht an der Mecki-Schule in Datteln aber wieder ganz normal fortgesetzt werden.

Unsere bisherige Berichterstattung:

In den sozialen Netzwerken machte das Gerücht die Runde, dass die Grundschule Meckinghoven wegen Corona bis einschließlich Freitag geschlossen sei. „Diese Darstellung können wir nicht bestätigen“, sagt Kreissprecher Jochem Manz

Allerdings sei ein Schüler einer dritten Klasse positiv auf das Coronavirus getestet worden, sagt der Kreissprecher. Aus diesem Grund sei ausschließlich die betroffene Klasse und eine Lehrkraft nach Hause geschickt worden. Betroffen von der Maßnahme sind 25 Kinder. Am Donnerstag ist nun auch ein Coronavirus-Fall am Comenius-Gymnasium bekannt geworden - eine ganze Stufe wurde nach Hause geschickt.

Datteln: Schulklasse in Quarantäne - Betrieb läuft weiter

„Die 25 Kinder und die Lehrkraft wurden am Dienstag auf das Coronavirus getestet“, sagt der Kreissprecher. „Die Ergebnisse stehen allerdings noch aus.“ Gemäß der geltenden Coronaschutzverordnung sei aber eine Ordnungsverfügung für die gesamte Schulklasse, sowie die Lehrkraft erlassen worden. „Alle Betroffenen befinden sich derzeit also in Quarantäne“, sagte Manz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Coronavirus: Keine Veränderung nach zahlreichen Neu-Infektionen - sieben aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Keine Veränderung nach zahlreichen Neu-Infektionen - sieben aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Keine Veränderung nach zahlreichen Neu-Infektionen - sieben aktive Fälle in Datteln
In der Dattelner Innenstadt tut sich was: Gelbes Steakhaus ist bald Geschichte - das soll passieren
In der Dattelner Innenstadt tut sich was: Gelbes Steakhaus ist bald Geschichte - das soll passieren
In der Dattelner Innenstadt tut sich was: Gelbes Steakhaus ist bald Geschichte - das soll passieren

Kommentare