+
Vorhandwerker Andreas Rotte stellt sicher, dass die Pumpen laufen.

Abwassersystem hat Probleme

Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser

  • schließen
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
    schließen

Die einen hamstern Toilettenpapier, die anderen bekommen seit Wochen nichts mehr in den Geschäften - und müssen auf andere Mittel zurückgreifen. Doch das kann schwerwiegende Folgen haben. 

  • Die falsche Entsorgung von Damenbinden, feuchtem Toilettenpapier oder Küchenpapier kann teure Probleme verursachen. 
  • Das Schneidwerk des Pumpwerks kann Hygiene-Artikel nicht zerkleinern und es kommt zu Verstopfungen. 
  • Seit der Coronakrise werden die Pumpwerke jede Woche kontrolliert.

Toilettenpapier ist in vielen Geschäften derzeit Mangelware. Deshalb greifen viele Kunden jetzt auf Küchenrollen oder feuchtes Toilettenpapier zurück. Doch das bereitet den Pumpwerken der Kommunalen Servicebetriebe (KSD) handfeste Probleme.

Pumpwerke in Datteln: Hygiene-Artikel bereiten Probleme

In den insgesamt acht Pumpwerken in Datteln befinden sich Schneidwerke, die die das Toilettenpapier zerkleinern können. Damenbinden, Küchenrollen oder feuchtes Toilettenpapier lassen sich von den Schneidwerken nicht so einfach zerkleinern. "Und das kann dazu führen, dass sich Teile dieser Gegenstände miteinander verbinden, sich um das Schneidwerk legen und dann zu einer sogenannten Verzopfung führen", sagt Stadtsprecher Dirk Lehmanski. Eine falsche Entsorgung kann also zu einer Verstopfung im Pumpwerk führen. 

Pumpwerke in Datteln: Kontrollen finden nun regelmäßiger statt

Eigentlich werden die Pumpwerke nur einmal im Monat kontrolliert und gewartet, doch mit Eintreten der Coronakrise wurden die Kontrollen angepasst und finden nun jede Woche statt. Denn wenn die Pumpwerke nicht mehr richtig laufen, wird das Abwasser nicht mehr abgepumpt und es kann passieren, dass die Keller der Häuser und die Pumpwerke selbst volllaufen. Die Stadtverwaltung appelliert, Hygieneartikel oder Küchenrollen richtig zu entsorgen, denn eine aufwendige Reinigung würde den Haushalt der Stadt mit zusätzlichen 12.000 Euro belasten. 

Die Zahl der Infizierten in Datteln ist weiter gestiegen - das ist der aktuelle Stand. 

Der KSD wurde erst vor Kurzem gegründet - das sind die Pläne. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt

Kommentare