An der Castroper Straße brannten zwei Garagen. 
+
An der Castroper Straße brannten zwei Garagen. 

Brand an der Castroper Straße

Brandstiftung: Feuer in Datteln wurde laut Polizei wohl absichtlich gelegt

  • Sarah Kuhlmann
    vonSarah Kuhlmann
    schließen
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
    schließen

In Datteln brannten an der Castroper Straße zwei Garagen. Das Feuer wurde nach ersten Erkenntnissen wohl absichtlich gelegt. War es ein Streit unter Nachbarn? 

  • Um 20.40 Uhr wurde bei der Dattelner Feuerwehr der Alarm ausgelöst. 
  • Gemeldet wurden zwei Garagen auf dem Hof eines Wohnhauses.
  • Es bestand die Gefahr, dass das Feuer auf das Haus übergreifen könnte. 

Update, 6. August, 18.50 Uhr: Es gibt Neuigkeiten zu dem Brand an der Castroper Straße in Datteln. Die Polizei bestätigt auf Nachfrage unserer Redaktion, dass es tatsächlich eindeutige Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung gibt. 

Zu den Hintergründen, etwa, ob Streitigkeiten unter den Nachbarn des Dattelner Wohnhauses ein Grund gewesen sein könnten, will sich die Polizei jedoch nicht äußern. Polizeisprecher Andreas Lesch verweist auf die laufenden Ermittlungen. Den entstandenen Schaden beziffern die ermittelnden Behörden auf insgesamt 15.000 Euro.   

Datteln: Unsere bisherige Berichterstattung

Zufällig absolvierte die Freiwillige Feuerwehr in Datteln an diesem Abend eine Übung und war somit noch vor der Berufsfeuerwehr am Einsatzort. Auf dem Hof eines Mehrfamilienhauses an der Castroper Straße  standen zwei nebeneinanderliegende Garagen in Flammen. 

Datteln: Wohnhaus hätte auch Feuer fangen können

Beim Eintreffen der Dattelner Einsatzkräfte brannten die Garagen bereits lichterloh. Flammen loderten durch das Spitzdach Garagen. Es drohte sogar die Gefahr, dass die Flammen auf das direkt anschließende Mehrfamilienhaus übergreifen könnten. 

Doch die Dattelner Feuerwehr brachte die Situation schnell unter Kontrolle. Sie konnte erfolgreich verhindern, dass auch das Wohnhaus in Flammen aufging. Einsatzleiter Klaus Schmitz zeigte sich zufrieden mit der Leistung der Truppe. 

Datteln: Anwohner berichten von lautem Knall

Für einen Schreckensmoment hatte noch vor Eintreffen der Dattelner Feuerwehr ein lauter, explosionsartiger Knall gesorgt. Nach ersten Erkenntnissen könnte die Ursache des lauten Knall-Geräuschs ein Stapel Reifen gewesen sein. Während auf dem Hof des Mehrfamilienhauses in Datteln die Löscharbeiten verrichtet wurden, kontrollierten andere Teams der Feuerwehr das Wohnhaus.

Einsatzleiter Klaus Schmitz bestätigt, dass das Haus und auch die darin liegenden Wohnungen rauchfrei und somit bewohnbar sind. Auch bestätigt er, dass niemand durch das Feuer oder durch den aufsteigenden Rauch verletzt wurde. 

Datteln: Brandursache ist noch unklar 

Was die Ursache des Brandes im Hof des Wohnhauses in Datteln ist, ist derzeit noch unklar. Nach Informationen unserer Redaktion soll es aber Streitigkeiten unter Nachbarn gegeben haben, der möglicherweise eskaliert sein könnte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. 

Über die Entwicklungen in diesem Fall halten wir Sie an dieser Stelle, sowie in der Printausgabe der Dattelner Morgenpost und in unseremePaper auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Aktion „Deutschland rettet Lebensmittel“: Krankenhaus-Küche will weniger Essen wegschmeißen
Aktion „Deutschland rettet Lebensmittel“: Krankenhaus-Küche will weniger Essen wegschmeißen
Aktion „Deutschland rettet Lebensmittel“: Krankenhaus-Küche will weniger Essen wegschmeißen
Keine Stadtfeste - keine verkaufsoffenen Sonntage: Jetzt soll es der beliebte „Dattelner Taler" richten
Keine Stadtfeste - keine verkaufsoffenen Sonntage: Jetzt soll es der beliebte „Dattelner Taler" richten
Keine Stadtfeste - keine verkaufsoffenen Sonntage: Jetzt soll es der beliebte „Dattelner Taler" richten
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin

Kommentare