Mit Böllern oder Raketen werden Rettungskräfte in Datteln bei ihren Silvester-Einsätzen beschossen
+
Mit Böllern oder Raketen werden Rettungskräfte in Datteln bei ihren Silvester-Einsätzen beschossen

Raketen und Böller

Helfer werden Opfer: Dattelner Feuerwehr wird an Silvester Ziel böswilliger Angriffe

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
    schließen

Dienst in der Silvesternacht gehört für Feuerwehrleute aus Datteln zum Beruf. In der Regel gibt es direkt an Neujahr viel zu tun. Immer häufiger werden die Helfer aber auch zur Zielscheibe.

  • Immer häufiger wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr an Silvester mit Flaschen beworfen oder mit Raketen beschossen - dabei befinden sich die Rettungskräfte im Einsatz.
  • Häufigste Ursache für Alarmierungen in der Silvesternacht sind nicht komplett ausgebrannte Feuerwerkskörper, die Mülltonnen in Brand setzen. 
  • Feuerwehr rät dazu, Böller- und Raketenüberreste erst an Neujahr zu entsorgen und das Feuerwerk über Nacht ausbrennen zu lassen.

„Einige Bürger finden es anscheinend lustig, unsere im Einsatz befindlichen Kollegen gezielt mit Raketen zu beschießen“, sagt Sebastian Kiffer von der Dattelner Feuerwehr. „Kreisweit sind wir deshalb dazu angehalten, zur Nachtschicht ab 19 Uhr bei Einsätzen jeglicher Art zum Selbstschutz einen Helm zu tragen. Schließlich kommen wir um zu helfen und nicht, um am Ende selbst zum Opfer zu werden“, so Kiffer.

Datteln: Feuerwehrmann mit dem Messer bedroht

Bei einem Einsatz vor zwei Jahren wurde er von einem Mann mit dem Messer angegangen. „Er fühlte sich durch unseren Einsatz gestört“, so Kiffer, „und dann hat er halt das Messer gezückt und uns ohne jede Vorwarnung damit bedroht.“ Der erfahrene Feuerwehrmann hat diesen Vorfall mittlerweile abgehakt. Schließlich erfordere jede Alarmierung aufs Neue die volle Aufmerksamkeit aller beteiligten Einsatzkräfte.

Hauptursache für die meisten Einsätze zu Silvester sei vor allem die falsche Entsorgung abgebrannter Böller-Batterien kurz nach Mitternacht: Neben Mülltonnen hatte im letzten Jahr sogar ein Carport angefangen zu brennen, weil sich Böllerreste entzündet hatten.

Datteln: Einsätze durch Glutreste in Feuerwerkskörpern

„Glutreste im Inneren sorgen nach der Entsorgung in der Mülltonne immer wieder für Brände. Diese werden gerade in der Silvesternacht oft erst sehr spät entdeckt, da zum Zeitpunkt der Brandentwicklung alle wieder in gemütlicher Runde zusammensitzen oder bereits die Nachtruhe genießen. Im letzten Jahr gab es mehrere solcher Einsätze. Alle nach 1 Uhr“, sagt Johannes Klute, Wachabteilungsleiter bei der Dattelner Feuerwehr. 

Datteln: Nachwuchssorgen bei der Dattelner Feuerwehr

Den großen Aufwand kann die Feuerwehr in Datteln  nur durch einen höheren Personaleinsatz und eine konsequente Alarmierung auch der ehrenamtlichen Kräfte auffangen. Um das auch zukünftig sicherstellen zu können ist man auf Nachwuchskräfte angewiesen - und die fehlen. Zu Silvester wird daher eine ganz besondere Aktion gestartet. „Wir werden erstmals 24 Stunden lang live über unsere Einsätze berichten“, so Sebastian Kiffer. „Wir hoffen, dass wir so mehr junge Menschen für unseren Beruf begeistern können.“

Skandalöse Szenen gab es auch bei einem Brandeinsatz der Feuerwehr in Bottrop.  

Auch zwischen den Feiertagen war die Feuerwehr im Einsatz: mit Gasmasken mussten die Einsatzkräfte ein Haus in Datteln betreten.

Als die Feuerwehr vor Weihnachten an einem Haus in Meckinghoven eintraf, brannte das Dachgeschoss bereits lichterloh.

Dieser Einsatz stellte auch die Rettungskräfte vor ein Rätsel: war es Brandstiftung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare