Quartiersmanagerinn Ute Ellermann, Hausbesitzer Andreas Niewind, Bürgermeister André Dora und Stadtplanerin Christina Nitz (v. li.) vor der geförderten Fassade
+
Quartiersmanagerinn Ute Ellermann, Hausbesitzer Andreas Niewind, Bürgermeister André Dora und Stadtplanerin Christina Nitz (v. li.) vor der geförderten Fassade

Dattelner Innenstadt

Fördertöpfe sind voll: Eigentümer bekommt die Hälfte der Kosten für seinen Hausanstrich erstattet

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen

Mit Fördergeldern wird die Sanierung von Haus- und Hofflächen in der Innenstadt unterstützt – der Andrang hält sich aber noch in Grenzen.

Einen Förderbescheid in Höhe von 224.000 Euro überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller Ende Juni in Münster an die Stadt Datteln. Mit dem Geld sollen Hauseigentümer in der Dattelner Innenstadt zur Sanierung ihrer Haus- und Hofflächen motiviert werden. Denn bis zu einem Höchstbetrag von 30.000 Euro wird die Hälfte der Kosten über diesen Fördertopf erstattet – also maximal 15.000 Euro.

Der Andrang auf dieses Projekt von Quartiersmanagement und Stadt Datteln hält sich noch in Grenzen. Sechs Anträge gingen bislang ein. Andreas Niewind war der erste – und kann seine sonnengelbe Fassade am Pahlenort 3 bereits präsentieren.

Datteln: Fördergelder als Chance für Sanierung in Corona-Zeiten

Niewind bekommt 7000 Euro der 14.000 Euro Gesamtkosten für Gerüststellung, Vorarbeiten, Reinigung und die Anstricharbeiten erstattet. Die Hälfte dieser Maßnahme erstattet zu bekommen, sehen sie daher als echte Chance, solche notwendigen Maßnahmen auch in der Corona-Zeit durchführen zu können.

Etwa 70 Hausfassaden mit Sanierungsbedarf wurden im Vorfeld der Maßnahme in der Dattelner Innenstadt ermittelt. „Der Fördertopf ist noch voll, der Andrang eher gering“, fasst Quartiersmanagerinn Ute Ellermann zusammen. Im Gegensatz zu den Fassaden ist die Situation bei Hofflächen „etwas unübersichtlicher“, wie Ute Ellermann schildert.

Oftmals sind diese nicht öffentlich zugänglich. Ob ein Projekt förderfähig ist, hängt vom Beitrag der Maßnahme zur sichtbaren, nachhaltigen stadtgestalterischen oder ökologischen Verbesserung des Erscheinungsbildes der Innenstadt ab, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: In Datteln gibt es einen deutlichen Anstieg bei den Infektionszahlen
Coronavirus: In Datteln gibt es einen deutlichen Anstieg bei den Infektionszahlen
Coronavirus: In Datteln gibt es einen deutlichen Anstieg bei den Infektionszahlen
Datteln bekommt einen neuen Kreisverkehr - Kanalisation ist ein Hindernis
Datteln bekommt einen neuen Kreisverkehr - Kanalisation ist ein Hindernis
Datteln bekommt einen neuen Kreisverkehr - Kanalisation ist ein Hindernis
Kommt eine beliebte Gastronomie-Kette nach Datteln? Hier könnte sie sich ansiedeln
Kommt eine beliebte Gastronomie-Kette nach Datteln? Hier könnte sie sich ansiedeln
Kommt eine beliebte Gastronomie-Kette nach Datteln? Hier könnte sie sich ansiedeln
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Party-Anfragen mit mehr als 50 Personen: Teilnehmerzahl nun deutlich reduziert - das ist der aktuelle Stand
Party-Anfragen mit mehr als 50 Personen: Teilnehmerzahl nun deutlich reduziert - das ist der aktuelle Stand
Party-Anfragen mit mehr als 50 Personen: Teilnehmerzahl nun deutlich reduziert - das ist der aktuelle Stand

Kommentare