Emma Lücke (6) zeigt ihre Schultüte und ihren farbliche passenden Tornister bei ihrer Einschulung. Diese fand unter Corona-Bedingungen statt.
+
In ihrer ersten Wochen an der Grundschule hat Emma (6) schon viel gelernt.

Malen und Zahlen

Eine Woche an der Grundschule: Emma (6) hat trotz Corona-Beschränkungen Spaß am Lernen

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen
  • Sarah Kuhlmann
    Sarah Kuhlmann
    schließen

Eine Woche nach ihrem ersten Schultag ist Erstklässlerin Emma (6) sehr glücklich an ihrer Grundschule. Sie hat Spaß am Lernen und sogar schon neue Interessen entdeckt.

  • Eltern durften bei Einschulung nicht mit auf das Schulgelände
  • Die Pausen verbringen die Klassen jeweils getrennt voneinander
  • Trotzdem hat Emma Lücke (6) viel Spaß an ihrer neuen Schule

„Emma geht wirklich gerne in die Schule“, sagt ihre Mutter Tanja Lücke. In der Schule hat Emma bereits die ersten Zahlen gelernt und sogar schon ab dem ersten Tag Hausaufgaben aufbekommen. Eine Maskenpflicht gibt es für Grundschüler nicht, der einzige Unterschied ist die Pausenzeit. Die verbringen die Grundschüler klassenweise und getrennt von den anderen - und von Schwester Mia.

Datteln: Emma hat schon nach einer Woche den Kunstunterricht für sich entdeckt

In ihrer Freizeit macht Emma gerne Musik und geht gerne tanzen oder auch schwimmen, am Malen hat sie bislang nicht ganz so viel Freude gehabt. Das hat sich aber geändert, ihren ersten Kunstunterricht fand sie ganz toll und hat ihr bisher am besten gefallen. EInige Dattelner Grundschüler mussten dabei in ihrer ersten Woche auf dem Weg zur Schule vorsichtig sein.

Ihre Einschulung fand unter Corona-Bedingungen statt. Die Eltern der Kinder durften dieses Jahr nicht mit auf das Schulgelände. Weniger schön sei Emmas Einschulung dadurch aber nicht gewesen. „Es war alles gut durchdacht und trotz der Umstände festlich“, sagt Tanja Lücke. „Und für die Kinder war das vollkommen in Ordnung so. Als Eltern macht man sich meist mehr Sorgen“, sagt sie.

Datteln: Stolze Erstklässlerin präsentiert Schultüte und Tornister

Ein bisschen gefeiert hat die Familie stattdessen am vergangenen Samstag in Datteln mit weiteren Familienmitgliedern und Emmas Paten. Dabei hat sie auch stolz ihren neuen rosa-blauen Tornister gezeigt, den sie sich für die Schulzeit ausgesucht hat, ebenso wie ihre Schultüte, die Mama Tanja farblich passend für ihre Tochter genäht hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen

Kommentare