Das ist die Zukunftsvision: Die Animation zeigt das neue Gebäude an der Ahsener Straße.
+
Das ist die Zukunftsvision: Die Animation zeigt das neue Gebäude an der Ahsener Straße.

Ahsener Straße

5000 Quadratmeter Grundstück in bester Lage: Was passiert am Schemm? Darum herrscht Stillstand

  • Uwe Wallkötter
    vonUwe Wallkötter
    schließen

Für das Innenstadt-Filetstück am Schemm gab es schon diverse Pläne. Jetzt liegt ein neuer auf dem Tisch. Es geht unter anderem um den Bau eines Seniorenzentrums - doch es gibt Hindernisse.

Die Bürogemeinschaft Gerd Huthwelker & Ansgar Huster aus Recklinghausen plant am 5000 Quadratmeter großen Grundstück am Schemm - dort wo ehemals ein Gebrauchtwagen-Handel ansässig war - eine Bebauung mit einem Seniorenwohnheim mit 80 Plätzen als zentralen Baustein.

Geplant sind zwei mehrgeschossige Riegel, getrennt durch einen grüngestalten Innenhof, auf dem auch Parkplätze geplant sind. Eine Tiefgarage, wie der inzwischen insolvente, vorherige Investor Vermcon es vorhatte, ist nicht geplant.

Datteln: Es gibt Probleme - ohne öffentliche Förderung wird es teuer

Bei Stadtplaner Andreas Beilein und Bürgermeister André Dora kommen die Pläne sehr gut an. Denn erstens ist der Entwurf aus städtebaulicher Sicht sehr ansprechend, um den Schemm-Bereich aufzuwerten. Und: Datteln hat Bedarf für zusätzliche Altenheim-Plätze. Die Krux ist allerdings: Letztlich fällt die Entscheidung, ob dieses Millionenprojekt realisiert werden kann, indirekt auf Kreisebene.

Denn die Pflegebedarfsplanung des Kreises Recklinghausen sieht vor, dass ab 2023 ein Seniorenheim in Datteln gebaut werden soll. Datteln müsste dieses Vorhaben dann öffentlich ausschreiben und auch ein Grundstück zur Verfügung stellen. „Das wir aber nicht haben“, räumt Bürgermeister André Dora ein. Zwar könnte sich auch der Schemm-Investor an der Ausschreibung beteiligen. Ob er aber den Zuschlag erhält, ist völlig offen. Den erhält die wirtschaftlichste, sprich günstigste Variante.

Nun könnte die Bürogemeinschaft Gerd Huthwelker & Ansgar Huster unabhängig davon, ob sie den Zuschlag erhält, trotzdem am Schemm ein Pflegeheim realisieren. Dafür gebe es aber keine öffentliche Förderung, sprich, die Plätze für die Senioren wären dann deutlich teurer.

Datteln: Investor steht bereit - Bedarfsplanung könnte gekippt werden

Ohne eine verbindliche Pflegebedarfsplanung könnte das Pflegeheim am Schemm aber problemlos gebaut werden. Es muss nur den Vorgaben des sogenannten Wohn- und Teilhabegesetzes entsprechen. Dabei geht es um Einzelzimmerquote, Bäderanzahl, Raumgrößen etc. Und es gebe dennoch eine öffentliche Förderung.

Im Oktober soll auf Kreisebene entschieden werden, ob die verbindliche Pflegebedarfsplanung bleibt oder wieder einkassiert wird. Letzteres würde die Stadt Datteln begrüßen. Denn damit könnten zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Der Schemm wird endlich schön, und der Bedarf für neue Seniorenplätze wird gedeckt. Sollte sich der Kreis von der verbindlichen Bedarfsplanung verabschieden, steht der Investor Gewehr bei Fuß, sagt Gerd Huthwelker im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Dattelner Azubi hat den Dreh raus - Er ist der beste Schrauber im Bezirk
Dattelner Azubi hat den Dreh raus - Er ist der beste Schrauber im Bezirk
Dattelner Azubi hat den Dreh raus - Er ist der beste Schrauber im Bezirk
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Vestische Kinderklinik feuert Chefarzt - was war der Grund für die Kündigung?
Vestische Kinderklinik feuert Chefarzt - was war der Grund für die Kündigung?
Vestische Kinderklinik feuert Chefarzt - was war der Grund für die Kündigung?

Kommentare