+
15 junge Erwachsene aus der ganzen Welt sind für zwei Wochen im Dattelner Workcamp.

Workcamp

Neun Nationalitäten kommen in Datteln zusammen: Anlass ist ein geschichtsträchtiges Abendmahl

  • schließen

Besucher aus Italien Spanien, Russland, Mexiko und asiatischen Ländern sind derzeit in Datteln anzutreffen. Der Anlass ist ein Abendmahl, dass vor fast 100 Jahren in der Kanalstadt abgehalten wurde.

Im Jahr 2023 feiert das Abendmahl, bei dem sich Etienne Bach mit seinem politischen Gegner Karl Wille an einen Tisch gesetzt hatte, sich gegenseitig die Hand reichten und versprachen, sich als Christen gegenseitig zu akzeptieren, 100-jähriges Jubiläum. 

Den 90. Jahrestag im Jahr 2013 nahm die Evangelische Kirchengemeinde in Datteln zum Anlass,

ein Workcamp einzuführen

. Seitdem reisen alle zwei Jahre Menschen aus aller Welt nach Datteln. In diesem Jahr sind es 14 Frauen und ein Mann.

Die Idee dahinter ist "Menschen verschiedener Nationalitäten zusammenzubringen", sagt Pfarrer Thomas Mämecke. In ihrer ersten Woche werden die Teilnehmer kreativ in der Gemeinde arbeiten und sich mit den Themen Versöhnung, Frieden und Verständigung auseinandersetzen. 

Datteln: Gäste aus aller Welt packen mit an

In der zweiten Woche packen die Gäste dann auch mächtig zum Wohle der Stadt an: Zwei von ihnen werden täglich in einem Kindergarten mithelfen. Der Rest widmet sich Verbesserungsarbeiten am Etienne-Bach-Haus. Zudem entschieden sich die Teilnehmer dafür, die Stolpersteine in der Nähe der Evangelischen Kirche zu polieren, da sie laut Mämecke nicht mehr so schön glänzen.

Der Pfarrer geht fest davon aus, dass die Kanalstadt den Gästen aus aller Welt in bester Erinnerung bleibt. „Durch das Workcamp wird unsere mittelgroße Stadt hinaus in die Welt getragen“, sagt er.

Dattelner Abendmahl: Karfreitag im Jahr 1923 nahm Etienne Bach in Datteln in Uniform an einem Gottesdienst und am Abendmahl teil, ebenso wie sein politischer Gegner Karl Wille, Amtsbeigeordneter des Amtes Datteln und Stellvertreter des Amtmanns. Sie reichten sich die Hand mit dem Versprechen, sich gegenseitig als Christen zu akzeptieren. Diese friedensstiftende Begegnung wurde zum Ausgangspunkt für das Friedensengagement von Etienne Bach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Jäger warnt vor gefährlichen Schweinen, Marler verklagt Minister, S04 muss in Leverkusen ran
Jäger warnt vor gefährlichen Schweinen, Marler verklagt Minister, S04 muss in Leverkusen ran

Kommentare