Der neue Kurs „Hundeerziehung – aber wie?“ startete der Internationale Boxerclub auf seinem Vereinsgelände am Klosterner Weg
+
Der neue Kurs „Hundeerziehung – aber wie?“ startete der Internationale Boxerclub auf seinem Vereinsgelände am Klosterner Weg

Besondere Beziehung

Ein Hund bedeutet Verantwortung: Der Internationale Boxerclub zeigt den richtigen Umgang

  • Norbert Schmitz
    vonNorbert Schmitz
    schließen

Wer sich einen Hund anschafft, der muss wissen, dass er damit eine Verantwortung übernimmt – für sein Tier, aber auch für seine Umwelt. Ein Baustein hierfür ist eine grundlegende Erziehung.

  • Seit 20 Jahren bietet der Internationale Boxerclub in Klostern unter dem Motto „Hundeerziehung – aber wie?“ Kurse an
  • Dabei werden Grundvoraussetzungen im Umgang mit dem Vierbeiner vermittelt
  • Nun startete ein neuer Kurs mit Teilnehmern von Dackel bis Ladrador

In zwölf Übungsstunden werden die Vierbeiner sowie ihre Herrchen und Frauchen bei dem neuen Hundeerziehungskurs lernen, worauf es bei der Hundeführung letztlich ankommt und, wie Stresssituationen so weit wie möglich vermieden werden können.

Vorsitzender Dieter Börtz erläuterte zu Beginn die verschiedenen Etappen und betonte: „Ausbilder ist der Hundeführer selbst, wir geben unser fachmännisches Wissen und unsere Hilfestellung dazu.“ Auf dem Übungsgelände in Datteln beim ersten Kennenlernen war nicht genau festzustellen, ob an diesem Tag Herrchen oder Frauchen nervöser waren als die Hunde. Jedenfalls klappte das erste Beschnuppern schon recht ordentlich.

Datteln: Die Grundkommandos stehen auf dem Stundenplan

In den nächsten Übungsstunden werden den Tieren dann die Grundkommandos wie „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“ vermittelt und ganz besonders die Leinenführigkeit trainiert. „Das sind die Schwerpunktthemen“, so Dieter Börtz, bevor man schließlich das Antrainierte in alltäglichen Situationen testet.

Börtz: „Das Wichtigste ist, dass der Hundeführer Geduld mitbringt, bei der Ausbildung seines Hundes konsequent aber nicht zu hart ist, und er muss seinem Hund noch genügend Zeit zum Spielen lassen.“ So könne das Motto „Werdet ein Team, sodass der Hund zum Partner wird“ erreicht werden.

Wer noch teilnehmen möchte, kann sich bei Dieter Börtz telefonisch unter 02363/ 71020 kurzfristig anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Ein Dattelner will hoch hinaus: Eigene Fluglinie soll Urlauber vom Ruhrgebiet an die Nordsee bringen
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
Feuerwehr-Großeinsatz am Neumarkt: Feuer breitete sich rasant aus - Etage unbewohnbar
In der Dattelner Innenstadt tut sich was: Gelbes Steakhaus ist bald Geschichte - das soll passieren
In der Dattelner Innenstadt tut sich was: Gelbes Steakhaus ist bald Geschichte - das soll passieren
In der Dattelner Innenstadt tut sich was: Gelbes Steakhaus ist bald Geschichte - das soll passieren
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Erfolglose Suche nach Mitarbeitern: Gastronomie zieht Konsequenzen - das sagt die Betreiberin
Coronavirus: Keine Veränderung nach zahlreichen Neu-Infektionen - sieben aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Keine Veränderung nach zahlreichen Neu-Infektionen - sieben aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Keine Veränderung nach zahlreichen Neu-Infektionen - sieben aktive Fälle in Datteln

Kommentare