+
Prof. Dr. Boris Zernikow widmet sich voll und ganz der Behandlung lebensbedrohlich erkrankter Kinder.

Kinderpalliativzentrum

Auf dieses Projekt können die Menschen aus der Region stolz sein

  • schließen
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
    schließen

Zehn Jahre gibt es das Kinderpalliativzentrum in Datteln nun schon. Es ist das erste Zentrum in Europa und das Vorzeigeprojekt der ganzen Region - und trotzdem kämpfen Tausende mit einer Finanzlücke. 

  • Die Gründung des ersten Kinderpalliativzentrums in Europa nahm vor zehn Jahren der gebürtige Bochumer Arzt Prof. Dr. Boris Zernikow in die Hand.
  • Nachdem die gesamte Krankenhausförderung umgestellt wurde, fehlten 6,5 Mio. Euro für den Bau des Zentrums. 
  • Noch heute arbeitet der Freundeskreis Kinderpalliativzentrum e.V. unermüdlich daran, eine Finanzlücke zu schließen. 

Prof. Dr. Boris Zernikow absolvierte mit 18 Jahren seinen Zivildienst in der Kinder- und Jugendklinik. Vor zehn Jahren war er es auch, der die Gründung des ersten Kinderpalliativzentrums in Europa vorantrieb. 

Kinderpalliativzentrum in Datteln: Plötzlich fehlten 6,5 Mio. Euro

Um lebensbedrohlich erkrankten Kindern zu helfen, wollte er ein Kinderpalliativzentrum ins Leben rufen, Datteln wurde von Beginn an als Standort favorisiert. Doch dann geriet das Projekt auf einmal in Gefahr, da die gesamte Krankenhausförderung damals von jetzt auf gleich komplett umgestellt wurde. So galt es, 6,5 Mio. Euro aufzubringen. 

Vorerst hatte auch die Deutsche Krebshilfe Hilfe abgelehnt, doch nach langen Gesprächen finanzierte sie doch einen Teil. Außerdem entschied sich das Team um Zernikow dazu, am RTL-Spendenmarathon teilzunehmen. Bauer-sucht-Frau-Moderatorin Inka Bause übernahm die Patenschaft und durch die Krebshilfe und den Spendenmarathon konnten zwei Drittel der benötigten Summe aufgebracht werden.

Kinderpalliativzentrum in Datteln: Echtes Projekt der Region

Das restliche Drittel der Summe haben Tausende Kleinspender aufgebracht. "So wurde das Kinderpalliativzentrum zu einem echten Projekt dieser Region", sagt Zernikow. Außerdem wird die Arbeit des multiprofessionellen Teams an der Klinik nur zu Zweidritteln von der Krankenkasse getragen, deshalb hat sich vor zehn Jahren der Freundeskreis Kinderpalliativzentrum e.V. gegründet, der unermüdlich daran arbeitet, die Finanzlücke zu schließen.

Neue Pläne für die Zukunft des Kinderpalliativzentrums

Auf dem Dach des Gebäudes soll nun auch ein eigener Operationssaal entstehen, der mit 6,5 Mio. Euro vom Land gefördert wird. "Der Saal ist deshalb so wichtig, weil die Vor- und Nachsorge bei operativen Eingriffen auf anderen Stationen nicht optimal für unsere Patienten ist", sagt Zernikow. Das Team habe hohe Ansprüche an sich selbst, mittlerweile kommen sogar Mediziner aus der ganzen Welt nach Datteln, um etwas über ganzheitliche Kinderpalliativmedizin zu lernen. 

Auf dem Dach des Kinderpalliativzentrums soll ein eigener Operationssaal entstehen.

Auch in der Vestischen Kinder- und Jugendklinik fehlt es an Geld

Großspende an die Kinderklinik

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Achterbahn-Wetter im Kreis Recklinghausen: Nach Eis-Glätte bringt starker Wind zweistellige Temperaturen
Achterbahn-Wetter im Kreis Recklinghausen: Nach Eis-Glätte bringt starker Wind zweistellige Temperaturen
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
Emotionale Botschaft: Hans Sarpei kandidiert für den Aufsichtsrat des S04
Emotionale Botschaft: Hans Sarpei kandidiert für den Aufsichtsrat des S04
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod

Kommentare