Die Kamera links im Bild sorgte in den letzten Tagen für Aufregung bei einigen Bürgern.

Uniper gibt Auskunft

Kameras auf dem Kraftwerk Datteln 4: Anwohner in Sorge - das steckt dahinter

  • schließen

Kameras auf dem Kesselhaus des Kraftwerks Datteln 4 wurden von einigen Bürgern gesichtet - sie vermuten eine Überwachung aus der Luft.

  • Auf dem Kesselhaus des Kraftwerks stehen Kameras
  • Die Polizei hat dort keine Überwachungsstation eingerichtet
  • Betreiber Uniper klärt auf

In den letzten Tagen machte das Gerücht die Runde, die Polizei hätte auf dem Kesselhaus des Kraftwerks Überwachungsstationen mit Kameras eingerichtet. 

Die Befürchtung einiger Bürger: Die Polizei könnte die erhöhte Position nicht nur dafür nutzen, um das Areal um das Kraftwerk zu überwachen, um weitere Störaktionen frühzeitig zu unterbinden. 

Kameras auf dem Kraftwerk in Datteln nicht von der Polizei

Anwohner aus den umliegenden Siedlungen sahen gar ihre Privatsphäre in Gefahr. Die Polizei kann auf Nachfrage nichts zu den Kameras sagen, da diese nicht von ihr installiert wurden. 

Ilona Flechtner, Sprecherin bei Betreiber Uniper, klärt auf Nachfrage auf: Sie bestätigt, dass auf dem Kesselhaus Kameras angebracht wurden. „Die sind aber schon sehr lange dort“, sagt Ilona Flechtner. „Es handelt sich dabei um einfache Objektschutz-Kameras.“ 

Uniper verspricht: Vorschriften in Datteln werden eingehalten

Diese dienten dazu, das Abdampfen zu überwachen, erklärt die Uniper-Sprecherin. Sie versichert, dass die Kameras auf dem Werksgelände auch nur dieses überwachen und das sämtliche Vorschriften zum Betrieb solcher Kameras eingehalten werden.

Wegen der Besetzung durch Aktivisten kam es zuletzt verstärkt zu Großeinsätzen der Polizei am Kraftwerk Datteln 4.

Auch im Zuge der Fridays-fo-Future-Demonstrationen mit Protestmärschen zum Kraftwerk musste die Polizei das Kraftwerk absichern.

Auch Hubschrauber wurden in letzter Zeit öfter über dem Kraftwerk Datteln 4 gesichtet - das steckt dahinter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Coronavirus in NRW: Mehr als 19.400 Covid-19-Fälle +++ Fünf weitere Tote im Kreis Unna
Coronavirus in NRW: Mehr als 19.400 Covid-19-Fälle +++ Fünf weitere Tote im Kreis Unna

Kommentare