Das umstrittene Steinkohle-Kraftwerk Datteln 4.
+
Das umstrittene Steinkohle-Kraftwerk Datteln 4 ging erst in diesem Jahr ans Netz. Nach dem beschlossenen Kohleausstieg steht fest: spätestens 2038 ist Schluss. So lange will Uniper den Betrieb aber aufrecht halten.

Quartalszahlen des Energiekonzerns

Kraftwerk Datteln 4: Kohlendioxid-Ausstoß von Betreiber Uniper trotz Corona-Krise gestiegen - Vorstandschef zufrieden

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen

Zahlreiche Branchen und Unternehmen haben es in der derzeitigen Corona-Krise schwer. Nicht so der Energiekonzern Uniper, der das Steinkohle-Kraftwerk Datteln 4 betreibt.

Innerhalb der ersten neun Monate 2020 verbuchte Uniper 405 Millionen Euro Gewinn ohne Berücksichtigung von Steuern und Zinsen – fast das doppelte des Vorjahresergebnisses. Und Uniper-Vorstandschef Andreas Schierenbeck zeigte sich bei der Präsentation der Quartalszahlen durchaus zufrieden mit der Entwicklung des Kohle-Meilers in Datteln.

Dabei hat das Kraftwerk laut Angaben der Bundesnetzagentur bislang im November noch an keinem Tag Strom produziert. Ähnlich sah es über weite Strecken des Septembers aus, als Datteln 4 an weniger Tagen produzierte als es stillstand. Den gesamten Oktober über lief der Betrieb dann konstant, wenn auch nur selten unter Volllast. Andreas Schierenbeck gibt im Zuge der Quartalszahlen aber bekannt, Uniper habe inzwischen eine gute Menge Strom aus Datteln verkauft.

Datteln 4 steht still - Gelsenkirchen-Scholven produziert

Das Kraftwerk sei weitaus besser verfügbar als in der Startphase erwartet, heißt es. Aussagen, die Dr. Thomas Krämerkämper, Experte aus dem Landesvorstand des Umweltverbandes BUND, im Bezug auf die geringen Produktionstage nicht nachvollziehen kann. Denn entgegen jahrelanger Versprechen, für Datteln 4 würden ältere Uniper-Kraftwerke vom Netz gehen, produziert die Anlage in Gelsenkirchen-Scholven bereits das ganze Jahr 2020 nahezu unter Volllast Strom – anders als Datteln 4.

Datteln 4: Kohlendioxid-Ausstoß von Uniper durch Datteln 4 gestiegen - BUND geschockt

Indes hat die Inbetriebnahme des umstrittenen Kraftwerks in Datteln direkte Auswirkungen auf den deutschlandweiten Kohlendioxid-Ausstoß von Uniper, wie Schierenbeck bestätigt. In den ersten neun Monaten des Jahres war die CO2-Belastung von 7,9 auf 8,2 Millionen Tonnen gestiegen.

„Das ist erschreckend“, urteilt Thomas Krämerkämper, „wenn der Emissionsausstoß trotz der Corona-Effekte ansteigt, ist davon auszugehen, dass die Umweltbelastung unter normalen Bedingungen noch größer ausgefallen wäre.“ Denn laut Krämerkämper ist davon auszugehen, dass die Deutsche Bahn als Großkunde deutlich weniger Strom von Uniper abnehme, da weniger Züge fahren.

Bis 2035 will Uniper klimaneutral sein. Ein Trend dahin ist derweil nur weltweit zu erkennen. Hier sanken die CO2-Emissionen von 34,4 auf 30,1 Millionen Tonnen. Das sei Folge der geringeren Stromproduktion in Russland und Großbritannien, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Datteln: 17 Neu-Infektionen am Sonntag - Inzidenz bleibt auf Höchstwert im Kreis
Coronavirus in Datteln: 17 Neu-Infektionen am Sonntag - Inzidenz bleibt auf Höchstwert im Kreis
Coronavirus in Datteln: 17 Neu-Infektionen am Sonntag - Inzidenz bleibt auf Höchstwert im Kreis
Hohe Infektionszahlen: Maskenpflicht gilt jetzt auch am Sportpark Mitte in Datteln - Kontrollen angekündigt
Hohe Infektionszahlen: Maskenpflicht gilt jetzt auch am Sportpark Mitte in Datteln - Kontrollen angekündigt
Hohe Infektionszahlen: Maskenpflicht gilt jetzt auch am Sportpark Mitte in Datteln - Kontrollen angekündigt
Die Corona-Zahlen in Datteln steigen weiter - so ist die Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Die Corona-Zahlen in Datteln steigen weiter - so ist die Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Die Corona-Zahlen in Datteln steigen weiter - so ist die Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt - Ursache weiter unklar
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt - Ursache weiter unklar
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt - Ursache weiter unklar
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln

Kommentare