+
Schwaden von warmem Wasser traten gestern aus Kesselhaus und Kühlturm vom Kraftwerk Datteln 4 aus.

Strom soll bald produziert werden

Aus dem Kraftwerk Datteln 4 dampft es - brennt das Feuer schon im Kessel?

  • schließen
  • Fabian Hollenhorst
    Fabian Hollenhorst
    schließen

Klar und deutlich waren Dampfwolken über dem Kessel des Kraftwerks Datteln 4 zu sehen. Wird dort bereits schon Strom produziert?

Der Grund für die Dampfwölkchen liegt dabei in der Natur: Der blaue Himmel gepaart mit den niedrigen Temperaturen sorgte dafür, dass der Betrieb im Kraftwerk deutlich zu sehen war. Uniper-Sprecherin Ilona Flechtner klärt auf, dass seit Montag die sogenannte "Luftfahrt" am Kraftwerk laufe - eine Maßnahme im Zuge der Inbetriebnahme des Kraftwerks, um die die Funktionsgruppen der Frischluft- und Rauchgaswege zu testen.

Die weißen Wolken seien laut Flechtner Schwaden von warmem Wasser. Zum Ende der Woche wird der Prozess wahrscheinlich wieder beendet sein. Das Feuer ist indes noch nicht angezündet - es wird auch noch keine Kohle verbrannt. Bis dahin sollen laut Flechtner noch einige Tage vergehen.

Datteln: Kraftwerk Datteln 4 soll noch 2019 angefeuert werden

Zuvor muss noch die Turbine angefahren werden und es stehen noch Zündversuche aus. Wenn alles nach Plan läuft, ist aber noch im Jahr 2019 mit dem Anfeuern von Datteln 4 zu rechnen.

Voraussichtlich im Januar soll erstmals mit dem Kessel Strom produziert werden - wenn auch in geringem Umfang. Das soll ersten Synchronisationen mit dem Stromnetz dienen. Danach soll Datteln 4 wieder runter gefahren werden.

Die Gespräche zwischen Uniper und Bundesregierung über eine Inbetriebnahme von Datteln 4, trotz beschlossenem Kohleausstieg, laufen derweil weiter.

Erst einige Tage zuvor gingen kknapp 250 Klima-Aktivisten auf die Straße, um vor dem Kraftwerk Datteln 4 zu demonstrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare