Hendrik Surmann hat am St.-Vincenz-Krankenhaus dann gleich noch etwas Schnee weggeschoben.
+
Hendrik Surmann hat am St.-Vincenz-Krankenhaus dann gleich noch etwas Schnee weggeschoben.

Straßen voller Schnee

Landwirt aus Waltrop bringt seine schwangere Frau mit dem Traktor ins St.-Vincenz-Krankenhaus Datteln

  • Simone Hollenhorst
    vonSimone Hollenhorst
    schließen

Wer in diesen Tagen voller Schnee und Eis nicht umhinkommt, seinen Weg von A nach B anzutreten, der muss mitunter erfinderisch werden.

Das hat auch der Waltroper Landwirt Hendrik Surmann festgestellt. Seine Frau ist hochschwanger, das Ehepaar erwartet sein drittes Kind. Eigentlich stand am Sonntag ein Untersuchungstermin im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus an. Doch an diesem ersten Schneetag ging auf den Straßen rund um ihren Hof in den Rieselfeldern „gar nichts“, berichtet der 39-Jährige.

Am Montag wollten sich Surmanns dann erneut auf den Weg in die Klinik machen. Doch mit dem Auto seien sie nicht vom Hof gekommen. So startete der Landwirt kurzerhand den Trecker und brachte seine hochschwangere Frau mit der PS-starken Landmaschine zum Kreißsaal.

Von Waltrop nach Datteln: Trecker-Tour bei Schnee und Eis

„Die Fahrt war kein Problem“, sagt Surmann. Auch rauf auf den Trecker und wieder runter habe es seine Frau, trotz Babybauch, gut geschafft. Gefroren haben die werdenden Eltern bei ihrer Anreise auch nicht: „Die Trecker-Kabine hat ja eine Heizung“, sagt der Landwirt.

Komische Blicke habe das Paar bei seiner Trecker-Fahrt zum Kreißsaal nicht geerntet. „Die meisten dachten, ich sei der Winterdienst“, berichtet der 39-Jährige. Und natürlich habe er auch hier und da mal Schnee beiseite gefahren, zum Beispiel auf dem Krankenhaus-Parkplatz.

Weitere kuriose Geschichten aus dem Arbeitsalltag mitten im Schnee-Chaos lesen Sie in der Ausgabe von Mittwoch, 10. Februar, in der Dattelner Morgenpost, der Waltroper Zeitung und in unserem ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Datteln: Inzidenzwert liegt unverändert bei 60,7
Coronavirus in Datteln: Inzidenzwert liegt unverändert bei 60,7
Coronavirus in Datteln: Inzidenzwert liegt unverändert bei 60,7
2020 hat in Datteln alle vier Stunden eine Straftat stattgefunden
2020 hat in Datteln alle vier Stunden eine Straftat stattgefunden
2020 hat in Datteln alle vier Stunden eine Straftat stattgefunden
Dattelns Einzelhändler öffnen ihre Türen - Shoppen fürs Wohlbefinden
Dattelns Einzelhändler öffnen ihre Türen - Shoppen fürs Wohlbefinden
Dattelns Einzelhändler öffnen ihre Türen - Shoppen fürs Wohlbefinden
Landwirte aus Datteln gehen digitale Wege: das steckt hinter „Mein Huhn“ und den Gemüsekisten
Landwirte aus Datteln gehen digitale Wege: das steckt hinter „Mein Huhn“ und den Gemüsekisten
Landwirte aus Datteln gehen digitale Wege: das steckt hinter „Mein Huhn“ und den Gemüsekisten
Vier Jahre nach der Sperrung: Neue Fußgängerbrücke im Hötting - Weg in den Park wieder frei
Vier Jahre nach der Sperrung: Neue Fußgängerbrücke im Hötting - Weg in den Park wieder frei
Vier Jahre nach der Sperrung: Neue Fußgängerbrücke im Hötting - Weg in den Park wieder frei

Kommentare