Der Kampfmittelräumdienst ist im Einsatz.
+
Der Kampfmittelräumdienst ist im Einsatz.

Flaesheimer Straße

Bei Pinkelpause im Feld in Datteln-Ahsen: Mann findet scharfe Weltkriegs-Granate - Sprengung erfolgreich

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen

Am Montag, 5. Oktober, wurde eine Granate an der Stadtgrenze zwischen Datteln und Haltern am See gefunden - nun muss gesprengt werden.

Update, 15 Uhr: Diese Pause dürfte der Mann nicht vergessen, der am Montagabend an der Ahsener Straße seine Notdurft verrichtete. Er stieß dabei auf eine noch scharfe Flakgranate aus dem Zweiten Weltkrieg.

Die 26 Kilo schwere Granate lag auf einem Feld an der Stadtgrenze zu Flaesheim in der Nähe der Aussandungsgrube. Der Mann reagierte geistesgegenwärtig und alarmierte die Polizei. Nach Angaben von Ursula Kissel, Sprecherin der Bezirksregierung Arnsberg, wurde die Fundstelle gleich von einem Wachdienst abgesperrt. Am Dienstagmorgen rückte der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Arnsberg an und sprengte die Granate um kurz nach 10 Uhr kontrolliert und ohne Zwischenfälle in die Luft.

Datteln: Flakgranate ist ein „dicker Brocken“ - abtransport nicht möglich

Und das Fundstück lässt sich als „dicker Brocken“ bezeichnen: Die Flakgranaten, um die sich die Fachleute des Kampfmittelbeseitigungsdienstes sonst kümmern müssen, sind deutlich kleiner. Allein der Sprengstoffanteil lag bei 3,7 Kilogramm.

Ein Abtransport der Granate kam nach Angaben der Behördensprecherin nicht in Frage. Der Zeitzünder vom Typ S 30 war aktiv. Folglich hätte der Blindgänger beim Transport hochgehen können. Deswegen mussten die Fachleute sofort handeln

Update, 11.50 Uhr: Die Granate wurde erfolgreich gesprengt - es gab keine Komplikationen. Es handelte sich um eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese wurde nach ersten Erkenntnissen nicht abgeworfen, sondern stammt von einer Flakabwehrkanone.

Unsere Erstberichterstattung: An der Flaesheimer Straße, in der nähe des angrenzenden Campingplatzes, wurde eine 26 Kilogramm schwere Flakgranate gefunden. Polizei, Straßen.NRW und die Flaesheimer Feuerwehr sind vor Ort, um nun eine Sprengung vorzunehmen.

Laut Stadt Haltern am See ist das Gelände so frei, dass keine Evakuierungen vorgenommen werden müssen. Die Sprengung soll im Laufe des Dienstagvormittags erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Seniorin hat Klinik verlassen - das ist die aktuelle Corona-Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Seniorin hat Klinik verlassen - das ist die aktuelle Corona-Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Seniorin hat Klinik verlassen - das ist die aktuelle Corona-Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Dattelner Händler wollen keinen zweiten Lockdown - Maske das kleinere Übel
Dattelner Händler wollen keinen zweiten Lockdown - Maske das kleinere Übel
Dattelner Händler wollen keinen zweiten Lockdown - Maske das kleinere Übel

Kommentare