+
Ein Mercedes-Fahrer brachte Fußgänger und Autofahrer bei seiner Flucht vor der Polizei in Gefahr.

Ohne Führerschein

Gefährlicher Raser: Mercedes-Fahrer flüchtet vor Polizei - Fußgänger springen zur Seite

  • schließen

Eine Polizeikontrolle wollte ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer unbedingt vermeiden - bei seiner Flucht durch Datteln brachte er dabei Fußgänger und Autofahrer in Gefahr.

  • Die Polizei wollte einen Mercedes-Fahrer kontrollieren, weil er zu schnell unterwegs war.
  • Der 20-Jährige flüchtete vor der Polizei und brachte Menschen in Gefahr.
  • Bei der späteren Überprüfung der Polizei kommt heraus, warum er flüchten wollte.

Mit überhöhter Geschwindigkeit war ein Mercedes-Fahrer am Dienstag, 3. März, auf dem Südring in Datteln in Richtung Wiesenstraße unterwegs. Dabei fiel er einem Streifenwagen auf. Die Beamten wollten den Fahrer daraufhin kontrollieren.

Datteln: Fußgänger in Gefahr - Raser nimmt auf Lidl-Parkplatz keine Rücksicht

Doch als der Mercedes-Fahrer den Streifenwagen sah, bog er in den Lidl-Parkplatz an der Wiesenstraße. Auf dem Parkplatz beschleunigte er so stark, dass mehrere Fußgänger zur Seite springen mussten, um sich in Sicherheit zu bringen. 

Trotz Anhaltesignale der Polizei steuerte der Fahrer seinen Mercedes zurück auf die Wiesenstraße und wollte zurück zum Südring flüchten. Auf den Verkehr nahm er dabei keine Rücksicht - Autofahrer mussten abbremsen, um einen Crash zu verhindern. 

Über die Castroper Straße ging es auf einen Parkplatz eines Fitnessstudios. Dort stieg der Raser aus seinem Mercedes und wollte die Flucht zu Fuß über einen Hinterhof fortsetzen. 

Datteln: Raser ohne Führerschein unterwegs - Verdacht auf Betäubungsmittel

Die Polizei fand den 20-jährigen Dattelner schlussendlich auf dem Hagemer Kirchweg. Die Überprüfung gab den Beamten Aufschluss, warum der Dattelner flüchten wollte: Er war ohne Führerschein in dem Mercedes unterwegs - darüber hinaus ergaben sich Hinweise, dass er Betäubungsmittel konsumiert hatte. Zudem fanden die Beamten Drogen in dem Mercedes.

Auf der Wache wurden ihm daher Blutproben entnommen. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Laut Polizei dauern weitere Ermittlungen an. 

Auch Unfallfluchten sind in Datteln keine Seltenheit mehr - und für die Polizei sind sie schwer aufzuklären. Das zeigt die jährliche Unfallstatistik der Polizei.

Weil ein Radfahrer auf dem Gehweg unterwegs war, musste eine Seniorin verletzt ins Krankenhaus.

Für die Fußgänger hätte die Raser-Fahrt durch Datteln böse enden können: Der Crash-Test zeigt, wie gefährlich solche Unfälle sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Lange Staus an der Umladestelle - worauf sich die Bürger einstellen müssen
Lange Staus an der Umladestelle - worauf sich die Bürger einstellen müssen

Kommentare