+
Mit November sollen die ersten Personen in das neue Flüchtlingsheim einziehen.

Markfelder Straße

Einzug Mitte November: Neue Unterkunft soll 140 Flüchtlinge beheimaten

  • schließen

Im Juni 2016 gab der Rat der Stadt Datteln den Startschuss für die neue Flüchtlingsunterkunft an der Markfelder Straße. Im November können nun rund 100 Geflüchtete Menschen einziehen.

Nach der großen Welle an Flüchtlingen im Jahr 2015 hat sich die Situation geflüchteter Menschen, die nach Deutschland kommen, mittlerweile entspannt. Im Sommer 2016 betreute die Stadt noch 523 Personen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Mittlerweile sind es 140 Personen. Die tatsächliche Zahl spiegelt das aber nicht wider: Die liegt bei knapp 800 Geflüchteten. Rund 630 von ihnen werden aber vom Jobcenter betreut und fallen daher nicht mehr unter das Asylbewerberleistungsgesetz.

Datteln: Eigene Bäder und Küchen

Die neue Wohnanlage an der Markfelder Straße soll aber für die Stadt Datteln in Zukunft eine zentrale Rolle bei der Versorgung geflüchteter Menschen spielen. An der Markfelder Straße sind  auf 1950 Quadratmetern 26 Doppelzimmer (davon zwei barrierefrei), sechs Einzelzimmer und sechs Wohnungen für Familien (davon drei barrierefrei) entstanden. Im Gegensatz zu der maroden Container-Unterkunft nebenan verfügt jede Wohnung im Neubau über ein eigenes Bad und eine eigene Küche.

Datteln: Eigene Sammelunterkünfte bleiben bestehen

In Ahsen und im Hötting will die Stadt Datteln aber auch trotz der neuen Unterkunft an den eigenen Sammelunterkünften festhalten, um gewappnet zu sein, wenn die Zahl der Flüchtlinge wieder steigen sollte. Privat angemieteter Wohnraum indes wurde und wird sukzessive gekündigt.

Nach Angaben von Stadtsprecher Dirk Lehmanski wird die neue Wohnanlage nicht von Anfang an voll belegt sein. Man wolle mit rund 100 Personen starten. Priorität haben dabei die Bewohner der alten Containeranlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Überfall auf Tankstelle, Festnahme nach tödlicher Messerattacke, Hertener vor Gericht
Überfall auf Tankstelle, Festnahme nach tödlicher Messerattacke, Hertener vor Gericht
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 

Kommentare