+
Im August waren noch 230 Teilnehmer in Bildungsangeboten des TÜV Nord am Zechenberg untergebracht. Inzwischen das 48.000 Quadratmeter große Areal an die FAKT AG verkauft worden, ein kleiner Teil des TÜV-Bildungsangebotes bleibt allerdings vor Ort.

48.000 Quadratmeter

Fakt AG kauft TÜV-Gelände

  • schließen

DATTELN - Ende August vermeldeten wir, dass der TÜV Nord sein Angebot im Bildungszentrum Datteln deutlich verkleinert. Jetzt wurde bekannt: Die FAKT AG aus Essen hat das Areal an der Castroper Straße gekauft.

Insgesamt hat die FAKT AG drei Objekte des TÜV Nord in der Region übernommen. Dazu gehört das TÜV-Nord-Objekt Datteln mit gut 48.000 Quadratmetern Grundstücksgröße und und 11.000 Quadratmetern Büro- und Gewerbeflächen.

„Wir sind uns sicher“, so der Vorstandsvorsitzende der Fakt AG, Prof. em. Hubert Schulte-Kemper, „dass die Ruhrgebietsentwicklung zügig voranschreitet und wir mit der Revitalisierung von Büro- und Gewerbegebäuden den weiteren Ausbau unseres Unternehmens zielsicher betreiben können.“ Was künftig genau auf dem früheren TÜV-Gelände in Datteln, den ehemaligen Ausbildungswerkstätten der Ruhrkohle, passiert, steht noch nicht fest. Die Fakt AG sei derzeit bemüht, die Flächen noch ein wenig zu arrondieren und darauf eine Gesamtplanung zu setzen.

Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte Schulte-Kemper, man werde den Kontakt mit der Stadtverwaltung suchen und schauen, was der Flächennutzungsplan für dieses Areal hergibt. Logistik könnte ein Schwerpunkt sein. Aber auch ein Handwerkerhof für mehrere kleine Handwerksbetriebe sei durchaus vorstellbar. Auch das ehemalige Gewächshaus der RAG könnte sich Schulte-Kemper für den Anbau gesunder Agrarprodukte vorstellen. Ein ähnliches Projekt in deutlich größerem Stil plant die Fakt AG auf der Halde in Oer-Erkenschwick. Die Fakt AG möchte in erster Linie die vorhandenen Gebäude an der Castroper Straße nutzen. „Ich bin kein Abreißer, sondern ein Aufbauer“, betont der Vorstandsvorsitzende im Gespräch.

Ein kleiner Teil der Fläche wird weiter vom TÜV Nord genutzt. Der Großteil des Bildungsangebotes ist in das Bildungszentrum in Recklinghausen verlegt worden. Von den insgesamt 26 Mitarbeitern, die in Datteln tätig waren, werden nach Angaben des TÜV Nord 19 nach Recklinghausen wechseln, sieben werden jedoch vor Ort in Datteln bleiben. Die Zahl der Teilnehmer von diversen Bildungsangeboten wird von 230 auf 90 verkleinert. In Datteln werden auch in Zukunft Integrations- und Sprachkurse sowie die dreijährige Maßnahme „Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)“ angeboten, erklärte der TÜV Nord seinerzeit auf Anfrage unserer Redaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen

Kommentare