+
Nur für das Foto hält Thomas Glockzin den Helm für die Sicherheitskampagne „Nie oben ohne!“ noch in den Händen. Fotograf Michael Grigat hat sich sein Markenzeichen, eine goldene Krone, schon auf den Kopf gesetzt.

Aktion

Hausmeister als Model für Sicherheits-Kampagne

Datteln - „Nie oben ohne!“ lautet das Motto einer Fahrradhelm-Kampagne des Comenius-Gymnasiums. Hausmeister Thomas Glockzin ist das Model.

Direktorin Regina Brautmeier hat sich eine wichtige Sicherheitskampagne für das Gymnasium überlegt: Nie oben ohne! Die soll alle Schüler motivieren, beim Fahrradfahren einen Helm zu tragen. „Die meisten Pennäler finden das uncool und verweigern den lebenswichtigen Kopfschutz.“, sagt Regina Brautmeier. Sie hat kurz nachgedacht und den coolsten Typen an der Schule für die Aktion ausgemacht: Hausmeister Thomas Glockzin.

Der hat sich nicht lange bitten lassen, ihm liegt das Wohl aller Schüler am Herzen. Für die erforderlichen Fotos der Kampagne hat Glockzin gleich einen Fotografen in petto, Michael Grigat. Der arbeitet hauptberuflich als Regierungsangestellter bei der Polizei, nebenberuflich ist er Fotograf mit einem Faible für besondere Menschenfotografie. Für den guten Zweck ist er gerne mit an Bord.

Glockzin selbst ist seit 13 Jahren an der Schule beschäftigt

Glockzin selbst ist seit 13 Jahren an der Schule beschäftigt. Er bleibt bei dem Titel Hausmeister, die Bezeichnung Facility-Manager lehnt er lachend ab. Aber er ist nicht der typische Hausmeister Krause im grauen Arbeitskittel und einem Hütchen auf dem Kopf, den fast jeder aus einer RTL-Comedy-Serie her kennt. Seine Tätowierungen, seine Frisur und sein Blick à la James Dean machen einen individuellen Typen aus ihm.

Und in besonderen Situationen hat er besondere Ideen: Nach einer Schlägerei an der Schule wird ein Schüler von dem damaligen Direktor Ralf Rieder dazu verdonnert, zehn Sozialstunden bei Glockzin abzuleisten. Der hat eine andere Idee für den Gymnasiasten parat: „Schaffst du 100 Liegestütze, erlasse ich dir die zehn Stunden.“, lautet seine Herausforderung. Der Schüler nimmt sie an, muss aber nach 80 Einheiten aufgeben.

Glockzin ist baff, mit diesem Einsatz hat er nicht gerechnet. Obwohl noch 20 fehlen, erlässt er dem Schüler die Strafe. Die sportliche Einlage setzt Ehrgeiz in dem Schüler frei, heute schwimmt er im Deutschen Olympiakader mit. Glockzin lacht: „Ich war sein erster Trainer.“ Der zweifache Familienvater sieht die Schüler als seine Kinder an. Er holt sie dort ab, wo sie gerade stehen.“ „Mit fast 1000 ‚Feinden“ würde die Arbeit hier auch keinen Spaß machen.“, sagt der Mann für alle Fälle.

Glockzin schwingt sich mit Helm auf eine Harley

Der gelernte Maurer beobachtet, wie sich die Schüler im Laufe der Jahrzehnte verändern. „Computerspiele und Facebook haben schon einen gewissen Einfluss“. Jetzt geht es um die Sicherheit des Nachwuchses, und da versteht auch Glockzin keinen Spaß. Mit Grigat spricht er die möglichen Foto-Szenerien durch. Der Fotograf stellt sich den Hausmeister auf einem Motorrad vor und wie es der Zufall will, besitzt Glockzin eine Harley.

Und so findet sich Glockzin in dicker Lederjacke und den erforderlichen Helm vor der Kamera für die Sicherheit von Dattelns Kindern wieder. Auch Grigat nimmt den Aufruf „Nie oben ohne!“ ernst und setzt sich sein Künstler-Markenzeichen, eine goldene Krone, auf den Kopf. Trotz des wichtigen Hintergrundes bestimmt viel Spaß das Anliegen. Fotograf und Model probieren etliche Motive aus, bis alles im Kasten ist. Jetzt ist wieder Regina Brautmeier an der Reihe, die Kontakt mit der Stadt aufgenommen hat, damit ihr Sicherheitsplan perfekt aufgehen kann. Fortsetzung folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion

Kommentare