+
Pastor Bernhard Frankemölle übernimmt kommissarisch die Aufgaben von Pfarrer Schneider.

St. Amandus

Amtshilfe aus Waltrop

  • schließen

DATTELN - Bernhard Frankemölle übernimmt Aufgaben des Pfarrverwalters nach dem plötzlichen Tod von Pfarrer Ludger Schneider.

Pastor Bernhard Frankemölle übernimmt bis zur Einführung eines neuen Pfarrers in der Gemeinde St. Amandus kommissarisch die Aufgaben des verstorbenen Pfarrers Ludger Schneider.

Bernhard Frankemölle wurde am 19. August 1966 in Burgsteinfurt geboren. Sein Abitur hat er in Neuss absolviert, anschließend studierte er Theologie in Münster und Erfurt. Danach war er als Diakon in Warendorf tätig, anschließend Kaplan in Löningen. Als Krankenhaus-Pfarrer hat er zuerst in der Barbara-Klinik in Hamm und anschließend im Agnes-Hospital in Bocholt gearbeitet. Ebenfalls war er als Fachberater bei der Feuerwehr und in der Notfallseelsorge tätig. Seit vier Jahren arbeitet er als Pastor in Waltrop mit den Schwerpunkten Caritas und Flüchtlingshilfe.

Frankemölle ist seit vier Jahren Pastor in Waltrop. Für unbestimmte Zeit wird er nun an zwei Standorten eingesetzt. In der vergangenen Woche wurde er in allen Gottesdiensten der Dattelner St.-Amandus-Gemeinde vorgestellt. Zweigleisig zu fahren sei möglich, da er in Waltrop kein leitender Pfarrer ist. In Datteln übernimmt er zurzeit die Aufgaben des Vorsitzenden des Kirchenvorstandes – „mit allem, was dazu gehört“ und die Gottesdienste. „Der Kirchenvorstand ist gut eingearbeitet, was es mir recht einfach macht“ sagt Frankemölle. „Ich hatte einen guten Start hier und erhalte viel Unterstützung. Darüber bin ich ganz froh.“ Wie lange Frankemölle kommissarisch in Datteln tätig sein wird, sei noch unklar. Der Tod von Pfarrer Ludger Schneider sei sehr plötzlich gewesen, die Gemeinde stehe noch immer unter Schock. Ein neuer Pfarrer werde zwar gesucht, aber „man findet nicht sofort jemanden, der passt.“ Sicher sei aber, dass Frankemölle nur übergangsweise als Pfarrverwalter tätig ist. Bis zu den Sommerferien, so schätzt er, wird er auf jeden Fall bleiben. „Viele arbeiten zurzeit noch an Projekten, die erst abgeschlossen werden müssen“, sagt Frankemölle. Durch die gute Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinden sei es Frankemölle möglich, die Kar- und Ostertage komplett in Datteln, zu verbringen. Danach werde man sehen, was sich ergibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare