+
In der Amandus-Kirche hat die Gemeinde ein Kondolenz-Buch ausgelegt, in dem sich die Dattelner von Pfarrer Ludger Schneider verabschieden können.

St. Amandus

„Eine Nachricht, die uns schockiert hat“

  • schließen

DATTELN. - Die Betroffenheit nach dem Tod von Pfarrer Ludger Schneider ist groß in der Amandus-Gemeinde. Gottesdienste finden wie geplant statt.

Der plötzliche Tod von Pfarrer Ludger Schneider hat in der Amandus-Gemeinde tiefe Betroffenheit und Trauer ausgelöst. „Eine Nachricht, die uns schockiert hat“, sagt Pfarrer em. Hans Overkämping am Montag auf Anfrage unserer Redaktion.

Wie berichtet, ist Ludger Schneider am Sonntag im Alter von nur 57 Jahren überraschend verstorben, nachdem er in der Nacht zu Samstag ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Nach Angaben von Hans Overkämping hatte Ludger Schneider einen Schlaganfall erlitten.

Wie geht es nun weiter in der Amandus-Gemeinde? Darüber hat am Montagmorgen das komplette Seelsorgeteam beraten. Wie Hans Overkämping erläutert, werden die Gottesdienste wie geplant zunächst weiter stattfinden. Laut Overkämping ist das für die nächsten beiden Wochen gesichert. Der Dechant habe Kontakt mit dem Bistum in Münster aufgenommen. Man versuche jetzt, kurzfristig personelle Verstärkung für das Seelsorgeteam zu bekommen, indem Münster zum Beispiel einen vorübergehenden Pfarrverwalter bestellt. Ob und wie schnell das gelingt, ist derzeit noch offen.

Bis die Stelle von Pfarrer Ludger Schneider wieder besetzt ist, werden sicherlich einige Monate ins Land gehen. Wie Michaela Kiepe vom Bistum erklärt, werde die Stelle ausgeschrieben, auf die sich Priester bewerben können. In der Amandus-Kirche liegt indes bereits ein Kondolenz-Buch aus, in dem sich die Dattelner eintragen können, um von Pfarrer Schneider Abschied zu nehmen. Am Freitagabend wird es in der Amandus-Gemeinde um 19 Uhr einen Gedenkgottesdienst geben. Die Beisetzung erfolgt dann am Samstag in Siegen in der Heimatgemeinde von Ludger Schneider in St. Michael. Overkämping: „Wir werden am Samstag einen Bus einsetzen. Wer mit zur Beisetzung fahren möchte, kann sich im Pfarrbüro von St. Amandus melden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft

Kommentare