+
(hinten v. li.) Manfred Steffes, Herbert Voß, Rolf Reddemann, Udo Malinowski, die Musiker Karl und Antonette Hölscher sowie (vorne v. li.) Iris Böhmer und Ulla Rottmann traten zum Balladenabend in der Versöhnungskirche an

ATAD-Ensemble

Balladenabend mit 28 literarischen Werken

  • schließen

DATTELN - Das Balladenteam des Amateurtheaters St. Amandus präsentiert in der Versöhnungskirche freudige, spannende und anregende Texte.

Mit Beginn des neuen Jahres trat auch wieder das ATAD-Balladenteam im „Blauen Salon“ der Versöhnungskirche an. Heiteres, Besinnliches und Vergangenes hatten sie mitgebracht, der begleitende Musiker Karl Hölscher versprach ebenfalls heitere Notenkunst.

Gut 20 Zuhörer finden sich auf die Stühle im Blauen Salon ein und warten auf ein neues Hörvergnügen vom ATAD-Ensemble. Im bewährten Vorleseboot sitzen Iris Böhmer, Ulla Rottmann, Manfred Steffes, Udo Malinowski, Herbert Voß und Rolf Reddemann. Als musikalische Gäste haben sie sich Karl und Antonette Hölscher eingeladen. Karl Hölscher möchte über das Verhältnis von Frauen und Männern singen und startet gleich mit dem Lied von dem flotten jungen Harung, in den sich eine olle Flunder verliebte. Die Zuhörer lassen sich nicht lange bitten, alle singen das bekannte Kinderlied mit und Karl schlägt die Seiten seiner Gitarre dazu.

Udo Malinowski bleibt im heiteren Metier, sein Vortrag „Der Apfend“ von Toni Lauere zaubert ebenfalls bei der Beschreibung des Advents ein vergnügliches Grinsen in die Gesichter der Zuhörer. Über das Glück des Träumens von Ringelnatz liest Ulla Rottmann, Herbert Voß rezitiert des „Sängers Fluch“ von Ludwig Uhland. Bekanntes und Unbekanntes reiht sich aneinander, die Zuhörer lauschen den gut gewählten Worten.

Die Vortragskunst aller überzeugt, es gibt viel Applaus. Die musikalischen Klangfarben von Karl Hölscher wechseln, er und Antonette machen sich den Vorwurf: „Du lässt dich geh’n.“ Das berühmte Chanson von Charles Aznavour bringt frischen Wind ins Geschehen, den die weiteren Vorleser gleich aufnehmen. Balladen voller Spannung und anregender Gedanken folgen. Gut gelaunt geht es in die Pause, zu Getränken und Knabbereien.

Der zweite Teil ist nicht weniger anregend, Fontane stößt auf Goethe und Wilhelm Busch. Wort reiht sich an Wort und führt die Zuhörer mitten ins Geschehen. Insgesamt 28 literarische Werke verankern die Vorleser gekonnt in den Köpfen der Zuhörer. Auch Gastgeber Pfarrer Christian Hüging freut sich über diesen gelungenen Balladenabend, der eine lieb gewordene Tradition in seiner Kirche geworden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps

Kommentare