+
Fast zwei Jahre nach der Schließung: Das ehemalige Restaurant El Paso wird abgerissen.

Bauarbeiten

Restaurant El Paso wird abgerissen

Datteln - An dem geschichtsträchtigen Ort an der Hafenstraße 4 soll ein Mehrfamilienhaus entstehen. Aktuell laufen die Abrissarbeiten. Wie lange sie andauern, erzählt Bauleiter Andre Kloster.

„Vorsicht Abbrucharbeiten“ steht in großen Buchstaben an einem Bauzaun vor dem ehemaligen Restaurant El Paso an der Hafenstraße 4. Das Gebäude wird vollständig abgerissen. „Seit dem 4. September laufen die Abbrucharbeiten und dauern voraussichtlich bis Mitte/Ende Oktober an“, sagt Bauleiter Andre Kloster.

„An gleicher Stelle wird ein Mehrfamilienhaus gebaut“, sagt Stadtsprecher Dirk Lehmanski. Fast 20 Jahre lang war hier das Hotel und Restaurant El Paso ansässig. Es musste im Dezember 2016 wenige Tage vor Weihnachten schließen. Bei dem Haus handelt es sich um ein Gebäude aus den 50er/60er Jahren, in dem auch schon die Polizei ansässig war.

„An gleicher Stelle stand während des Krieges das ‚braune Haus’ – die NSDAP-Parteizentrale“, erklärt Theodor Beckmann vom Dattelner Heimatverein. Dieses Gebäude stehe aber schon lange nicht mehr. Aus Sicht des Heimatvereins gebe es keine Bedenken gegen den Abriss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare