+
Die Villa Sonnenschein, das Elternhaus der onkologischen Station, ist zur Herdieckstraße umgezogen.

Bebauung

Ein Ort der Zuversicht für Eltern

DATTELN - Mit 85.000 Euro unterstützt die Mayer-Stiftung den Umbau eines Wohnhauses an der Herdieckstraße in ein neues Elternhaus der Kinderklinik.

Im Elternhaus der Kinderonkologie können die Familien von Patienten der Tigerstation während des Aufenthaltes wohnen. Hier finden sie einen Rückzugs- und Erholungsort in der anstrengenden Zeit, aber auch ein zeitweises Zuhause, wenn die Anreise von zu Hause in die Kinderklinik sonst zu weit wäre.

Das ursprüngliche Elternhaus musste umziehen, um Platz zu schaffen für den dringend notwendigen Neubau der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Der neue Standort für das Elternhaus ist ein Wohnhaus an der Herdieckstraße 7b, das die Klinik im vergangenen Jahr kaufen konnte. Hier entstanden Appartements für drei bis vier Familien mit eigenen Bädern und gemeinsam genutzter Küche und Wohnzimmer. „An diesem Ort sollen die Eltern etwas Ruhe und Erholung finden, aber auch andere Familienmitglieder wie beispielsweise Geschwister brauchen einen Ort, an dem sie etwas loslassen können. Deshalb gibt es im Elternhaus ein Wohnzimmer und eine Küche, Spiele und CDs und alles, was man braucht, um sich die Zeit zu vertreiben“ erklärt Gisela Stöver te Kaat vom Sozialmarketing. „Außerdem treffen hier die Eltern krebskranker Kinder außerhalb der Station zusammen – auch das ist wichtig, um sich miteinander auszutauschen, sich gegenseitig Mut zu machen und zu sehen: Es geht immer weiter!“

Das Haus an der Herdieckstraße 7b war bei Übernahme durch die Klinik in einem schlechten Zustand. Um den maroden Bau für die Nutzung als Elternhaus auf Vordermann zu bringen, bekam die Klinik kräftige Unterstützung von der Gert und Susanna Mayer Stiftung: 85.000 Euro schoss die Stiftung zu, um aus dem Haus einen „Ort der Zuversicht“ zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare