Betrugs-Masche

Sparkasse warnt vor dubiosen Mails

Datteln - Die Sparkasse mahnt zur Wachsamkeit und Vorsicht bei dubiosen Mails. Solche Masche sei keine Seltenheit. Das Anklicken von Links oder Anhängen könne zu Schaden führen.

Diese E-Mail erzeugte bei unserem Morgenpost-Leser gleich Argwohn. Wegen angeblicher mehrfacher falscher Eingabe des Online-Pins wurde der Kontozugang angeblich gesperrt. Der Leser sollte über einen Link sich online legitimieren, seine Daten eingeben, dann würde der Zugang wieder freigegeben.

„Solche Mails stammen definitiv nicht von der Sparkasse“, betont Olaf Blomberg, Pressesprecher der Sparkasse Vest, auf Anfrage unserer Redaktion. Und er mahnt zur Wachsamkeit und Vorsicht bei solchen dubiosen Mails. „Wir informieren unsere Kunden auf elektronischem Weg nur im gesicherten Bereich. Das heißt, man muss sich erst online einloggen und kann dann im gesicherten Postfach Infoschreiben unserer Sparkasse lesen“, so Blomberg weiter.

Betrugsmails werden immer professioneller

Solch eine Masche ist übrigens keine Seltenheit. Drei- bis viermal pro Woche komme so etwas vor. Blomberg rät betroffenen Kunden – und das gelte nicht nur für Sparkassenkunden, denn von solchen Betrugsversuchen seien alle Kreditinstitute betroffen – sich sofort mit dieser Mail an die Sparkasse zu wenden. Solche Hinweise würden dann an das Sicherheitscenter der Bank weitergeleitet. Auf keinen Fall sollten, so Blomberg, Links – zum Beispiel verborgene Bilder – in solchen Mails angeklickt werden. Das könne zu großem Schaden führen.

Leider, so der Sprecher weiter, würden diese falschen Mails immer professioneller. Sprich für den unbedarften Kunden wirkten sie immer echter. Blomberg empfiehlt deshalb, den Newsletter der Sparkasse zu abonnieren. In dem würde auch über aktuelle Betrugsmaschen informiert, würden Sicherheitstipps gegeben. Und es bestehe auch die Möglichkeit, über die Sparkasse einen Sicherheitscheck des Computers ausführen zu lassen, ob alle Sicherheitsupdates installiert sind und ob der Rechner geschützt ist. In jedem Fall sei aber immer gesundes Misstrauen erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern

Kommentare