+
Stellen die neue Broschüre vor: (v.li.) Daniela Burger (SkF), Nicole Grabau (Betreuungsstelle Kreis RE), Christiane Wendt (Fachdienstleitung Betreuungsstelle), Martina Prott-Walgenbach (Betreuungsstelle), Claudia Volke (SkF-Geschäftsführerin) und Marie-Theres Hagemann (SkF).

SkF Datteln kooperiert mit Betreuungsvereinen

Vorsorgevollmacht: Eine neue Broschüre für präzisere Entscheidungen

  • schließen

DATTELN - Nachdem der Bundesgerichtshof im Herbst 2016 ein Urteil gefällt hat, das eine auf den Einzelfall bezogene Entscheidung verlangt, wurde die Vorsorgevollmacht überarbeitet.

Nach einer umfangreichen Überarbeitung ist nun die neue Broschüre zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung fertig. Vor zwei Jahren haben die Betreuungsvereine des Sozialdienstes katholischer Frauen Datteln e.V., der Caritasverband Datteln und Haltern am See e.V., sowie der Betreuungsstelle der Kreisverwaltung Recklinghausen mit der neuen Auflage begonnen.

Die Überarbeitung der Broschüre wurde notwendig, nachdem der Bundesgerichtshof im Herbst 2016 ein weitreichendes Urteil zu Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten gefällt hat. Es wird nunmehr eine präzise, auf den Einzelfall bezogene Entscheidung verlangt. „Die Auflage ist jetzt so spezifiziert und verständlich, dass sie allen gerecht wird“, sagt Claudia Volke, Geschäftsführerin beim SkF. Insbesondere im Bereich der Patientenverfügung wird nun für jede einzelne Situation detailliert der Wunsch der betreffenden Person berücksichtigt. In ältereren Vorlagen konnte der Patient zum Beispiel angeben, dass er keine lebenserhaltenden Maßnahmen erhalten möchte. In der neuen Auflage muss der Patient explizit angeben, welche Maßnahmen nicht oder eben doch gewollt werden. Durch eine solche Vollmacht können die Patienten eine selbst ausgewählte Vertrauensperson für bestimmte Bereiche bevollmächtigen.

Unsere Zeitung hat bei einer Telefonaktion am 26. April Ihre Fragen beantwortet. Informationen sowie Textbausteine für eine Patientenverfügung und ein Formular für eine Vorsorgevollmacht stellen wir Ihnen zum Download bereit: @ www.dattelner-morgenpost.de/patientenverfuegung

Zudem sei, im Vergleich zur bisherigen Fassung, die aktuelle Broschüre so gestaltet, dass Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung jeweils unabhängig voneinander genutzt werden können. Die Broschüren gibt es beim Sozialdienst katholischer Frauen und bei der Betreuungsstelle des Kreises Recklinghausen. „Eine Vollmacht ist kein Thema des Alters“, sagt Christiane Wendt von der Betreuungsstelle des Kreises Recklinghausen. „Jeder, der über 18 Jahre alt ist, sollte darüber nachdenken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Nach Verpuffungen schlagen Flammen aus dem Kellerfenster - Löschtrupp muss sich zurückziehen
Nach Verpuffungen schlagen Flammen aus dem Kellerfenster - Löschtrupp muss sich zurückziehen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen

Kommentare