+
Frühjahrskirmes 2019 Dattelner Frühling

Dattelner Frühling

Fahrspaß und Schnäppchenjagd

  • schließen

Datteln - Der verkaufsoffene Sonntag und die Frühjahrskirmes locken viele Dattelner in die City. Es bleibt weitestgehend trocken.

Die Dattelner Innenstadt hatte am Wochenende für jeden etwas dabei: Verkaufsoffene Geschäfte luden zum Bummeln und zur Schnäppchenjagd ein. Die Frühjahrskirmes begeisterte mit ihren Attraktionen besonders die jungen Gäste. Kaum ein Kind ging ohne ein Strahlen in den Augen an Zuckerwatte, Autoscooter oder Kettenkarussel vorbei.

Die Sonne zeigte sich am Sonntag zwar nur in kurzen Intervallen, im Gegensatz zum Auftakt am Freitag blieb die Frühjahrskirmes aber von langen Regenschauern verschont. Die Besucher waren zwar mit Regenschirmen ausgestattet, wenn denn aber Tropfen vom Himmel kamen, zog es viele zu den überdachten Fahrgeschäften und Ständen sowie in die Läden. Um 13 Uhr öffneten die Geschäfte und luden teils mit besonderen Angeboten zum Shoppen ein.

Gewinne fest im Blick

Die Geschwister Anni (5) und Mika (4) hatten beim „Ballangeln“ so einiges vor. Während der Jüngere die Route auswarf, um die bunten Bälle aus dem Teich zu holen, verwaltete die große Schwester die Beute. Mit einem Auge schielten beide schon auf die Gewinne – zum Beispiel Plüschtiere.

Am „Fußball total“-Stand bestritt Harry Krause einen Wettkampf mit Tradition. Als Anhänger von Schalke 04 trat er gegen seinen Freund an, der zu Borussia Dortmund hält. An verschiedenen Ständen hatten die beiden sich schon ein Duell geliefert. Das Fußball-Dosenschießen galt für beide schließlich als Königsdisziplin. Am Sonntag hatten dabei die Schalker die Nase vorn: Mit drei abgeräumten Dosen ging das Spiel an Krause – ein Signal fürs bevorstehende Derby im April war das aber wohl nicht.

Während die Massen auf der Kirmes ihren Spaß hatten, vermeldete die Polizei ein ruhiges Rummel-Wochenende.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps

Kommentare