+
Unzählige Bilder hat Renate Stepec auf Leinwand gebannt.

Dattelner Malerin präsentiert Kunst

Werkschau im Olfonium: 80 Werke, entstanden aus Inspirationen

  • schließen

DATTELN - Renate Stepec stellt noch bis zum Sonntag in der Nachbarstadt Olfen aus.

Renate Stepec aus Datteln ist ungefähr zwölf Jahre alt, als sie das Malen für sich entdeckt. Ihre ersten Zeichnungen fertigt sie noch mit dem Bleistift an, bevor dann erste Tuschezeichnungen und Aquarelle folgen. „Das waren noch ganz einfache Motive“, sagt sie. „Aber die Faszination des Malens hat mich von da an nie wieder losgelassen.“

Nach und nach erweitert sie ihre Fähigkeiten. Sie erlernt neue Techniken, erprobt sich an Porträts, Landschaftsmalerei und auch abstrakten Darstellungen. Seit den neunziger Jahren malt sie ausschließlich mit Ölfarben, Leinwände auf Keilrahmen sind ihre bevorzugte Malfläche. „Ich fühle mich damit am wohlsten“, sagt sie. „Die Ölfarben geben mir eine gewisse Freiheit in der Gestaltung. Das liegt mir.“

Ein Jahr lang studiert sie am Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK), unzählige Seminare und Workshops kommen hinzu. Eine Zeit lang darf sie dem in Essen ansässigen Künstler Frank Burkamp über die Schulter schauen. Ein Zeit, die sie stark geprägt habe, wie sie sagt. Er habe ihr schließlich die Augen geöffnet.

„Durch das Studium der alten Meister könnte ich am meisten lernen, sagte er mir“, erinnert sie sich. „Und so war es dann auch.“ Sie habe sich dann intensiv mit den Techniken der alten Meister auseinandergesetzt und versucht diese zu kopieren. „Das hat mir einen enormen Schub verpasst“, sagt Renate Stepec. Mittlerweile lässt sie sich von allem inspirieren.

Eine Werkschau von 20 großformatigen Werken und 60 kleineren Werken ist noch am Sonntag, 16. Juni, von 11 bis 13 Uhr im Olfonium, Neustraße 17, in Olfen zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Es könne durchaus sein, dass sie beim Spazierengehen etwas entdecke. „Und dann komme ich mit der Staffelei zurück und male“, erzählt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind

Kommentare