+
Boris Goldhagen hofft auf städtische Hilfe.

Dattelner Stadt will Warnschilder aufstellen

Anwohner in Gefahr: Eichenprozessionsspinner nehmen 3,5 Kilometer lange Allee ein

  • schließen

DATTELN - Am Oelmühlenweg gibt es eine „Eichenprozessionsspinner-Allee“. Die Anwohner leiden unter Juckreiz, roten Stellen und Pöckchen. Die Stadt will jetzt handeln.

Boris Goldhagen lebt mit seiner Familie auf dem Oelmühlenweg. Eigentlich ganz idyllisch gelegen, kann sich die Familie von Boris Goldhagen momentan nicht so ganz an der guten Lage erfreuen. Der Eichenprozessionsspinner hat ebenfalls die Vorzüge der von Eichen gesäumten Allee für sich entdeckt.

„Es gibt wohl kaum einen Baum auf unserer Straße, der nicht von den Raupen befallen ist“, sagt Goldhagen. „Ich habe es sogar schon erlebt, dass die Raupen in breiten Streifen über die Straße gewandert sind.“ Über 3,5 Kilometer erstreckt sich die Eichen-Allee am Oelmühlenweg. Ihre Kinder lassen die Anwohner nicht mehr allein draußen spielen. Die Gefahr sei einfach zu groß, dass sie mit den kleinen Tieren in Berührung kommen, sagt Boris Goldhagen.

Hundehalter würden ihre Tiere nur noch an der kurzen Leine ausführen. Das seien Einschränkungen, die schon sehr störend seien, findet der Familienvater. Die Anwohner des Oelmühlenwegs sehen aber noch andere Gefahren durch die kleinen Raupen. „Die Nester werden oft durch den Wind umhergeweht“, sagt er. „Die Chance, dass wir die Härchen der Raupen einatmen, ist also gegeben.“ Viele Anwohner hätten längst über Juckreiz, kleine Pöckchen und rote Stellen auf ihrem Körper erlitten. „Die Stadt muss hier einfach etwas tun“, findet er und denkt dabei auch an die vielen Radfahrer und Spaziergänger.

Auf Nachfrage teilt Stadtsprecher Dirk Lehmanski, mit, dass die Stadt morgen Hinweisschilder am Oelmühlenweg aufstellen wird. In der kommenden Woche wolle man zudem beginnen, die Raupen zu besprühen und unschädlich zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Unfall in Recklinghausen, Parkplatz-Streit eskaliert, partielle Mondfinsternis
Unfall in Recklinghausen, Parkplatz-Streit eskaliert, partielle Mondfinsternis

Kommentare