+
Das Objekt der Begierde: Der nagelneue Mazda 2, der am Samstag unter den Taler-Spielern verlost wird. Stephan Bröcker, Vorsitzender der Werbegemeinschaft (li.), bedankt sich bei Jutta Duschinski (stellvertr. Marktleiterin Rewe) und Arnold Lasarz (Edeka) fürs Mitmachen bei dieser wichtigen Marketingaktion. Die Supermärkte bringen in jedem Jahr die meisten Taler unters Volk und verhelfen so der Aktion zum Erfolg.

Dattelner Taler

Seit 15 Jahren eine Erfolgsgeschichte

  • schließen

DATTELN - Die Weihnachtstaler-Aktion Dattelner Taler der Kaufleute könnte 2018 die 10.000-Marke bei den teilnehmenden Spielkarten knacken. Die Gewinner werden am Samstag, 22. Dezember, auf dem Neumarkt gezogen.

Der Taler der Werbegemeinschaft erinnert an den guten alten VW Käfer: Er rollt und rollt und rollt. Seit 15 Jahren läuft die Aktion, die nach Angaben von Stephan Bröcker, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, inzwischen die bedeutendste Marketingkampagne der Kaufmannschaft ist – nicht nur in Sachen Image für den Standort, sondern auch finanziell. „Ohne den Taler sähe es bei unseren Finanzen düster aus“, sagt Bröcker. 2004 löste der Taler das Weihnachtsbingo ab. „Wir wollten damals was Neues machen, ein richtiges Zugpferd installieren. Und das ist uns gelungen“, erinnert sich Bröcker an die Anfänge zurück. Entscheidend für den Erfolg ist zweifelsohne der Hauptpreis. Seit 15 Jahren gibt es ein nagelneues Auto zu gewinnen. In diesem Jahr ist es ein roter Mazda 2, Listenpreis rund 18.000 Euro. „Das ist ein Top-Preis. Ein Auto kann jeder gebrauchen.“

Talerfieber steigt von Jahr zu Jahr

Finanziert wird diese Aktion, die nach Angaben von Stephan Bröcker im Kreisgebiet einmalig ist, in Kooperation mit den teilnehmenden Kaufleuten und dem jeweiligen Autohändler. Sprich: Die Einzelhändler kaufen von der Werbegemeinschaft die Taler und geben sie als Dankeschön an die Kunden weiter. „Das ist natürlich eine Kundenbindungsaktion“, so Bröcker. Aber offenbar eine erfolgreiche. Denn das Talerfieber steigt von Jahr zu Jahr. Im ersten Jahr, 2004, wurden 70.000 Klebetaler unters Volk gebracht. 2010 lag die Zahl schon bei rund 170.000 Euro. In dem Jahr gab es einen Rücklauf von gut 6000 Spielkarten. Und 2017 schrammte die Kaufmannschaft knapp an 250.000 Talern vorbei und hatte rund 9500 Spielkarten in der Lostrommel. Gut möglich, dass in diesem Jahr die 10.000-Marke geknackt wird. Besonders positiv bewertet Bröcker die Tatsache, dass unter den Taler-Teilnehmern rund 1500 auswärtige Kunden sind, die mit ihren Einkäufen den Standort Datteln stärken. Unter den Spielscheinen finden sich auch immer wieder Teilnahmekarten aus der ganzen Republik. „Das sind Leute, die Kontakt nach Datteln haben und mitspielen“, sagt Bröcker. 2017 ging sogar ein Preis nach Polen.

Talerfieber treibt seltsame Blüten

22. Dezember, 18 Uhr, Ziehung der Taler-Gewinner auf dem Dattelner Neumarkt.

Und das Talerfieber treibt mitunter seltsame Blüten. Die Empfehlung der Werbegemeinschaft ist, ab einem Einkaufswert von 10 Euro einen Taler abzugeben, ab 50 Euro gibt es zwei. „Ich habe es auch nicht glauben wollen, aber es gibt Leute, die ihren Einkauf bei Rewe oder Edeka in Zehn-Euro-Päckchen aufs Band legen, um so an mehr Taler zu kommen“, erzählt der Vorsitzende im Gespräch. Das Geheimnis, wer 2018 das Auto gewinnt, wird am kommenden Samstag, 22. Dezember, ab 18 Uhr auf dem Neumarkt gelüftet. Gleiches gilt für die rund 80 weiteren Preise, darunter ein iPad und ein 55-Zoll-Fernseher. Zwei Stunden vorher gibt es schon am Stand bei Pommes Franz Bratwurst, Glühwein und Musik von DJ Paul. „Pommes Franz gibt am Samstag auch Taler ab. Wem also noch ein Taler fehlt, kann sich ja eine Bratwurst ziehen“, schmunzelt Bröcker. Bis 18 Uhr können die Spielkarten noch direkt an der Bühne abgegeben werden. Und als Bonbon wartet wie immer ein 100-Euro-Tankschein auf den Autogewinner, wenn er denn bei der Ziehung am Neumarkt anwesend ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“

Kommentare