+
Nach der ökumenischen Andacht, die von Pfarrer em. Hans Overkämping und Diakon i.R. Horst Borrieß geleitet wurde, stimmten bei der Barbarafeier alle das Steigerlied an.

Ende des Steinkohlebergbaus

Plädoyer für den Bergbau

  • schließen

Datteln - Bürgermeister André Dora positioniert sich bei Barbarafeier. In seiner Rede hinterfragt er den Bezug ausländischer Kohle.

Am Dienstag holten Bergleute in Ibbenbüren den letzten Kohlebrocken aus der Grube, am 21. Dezember wird in Bottrop auf der Schachtanlage Prosper-Haniel die Förderung eingestellt. Das Ende des Steinkohlebergbaus in Deutschland stand auch im Mittelpunkt der ökumenischen Barbarafeier, zu der der DGB, Arbeit und Leben, die Volkshochschule und der Bergmannsverein in die Friedenskirche eingeladen hatten.

Bürgermeister André Dora machte keinen Hehl daraus, dass er es für einen Fehler hält, dass die Bergwerke geschlossen werden. „Wir brauchen Kohle in Deutschland“, betonte er und verwies darauf, dass man nun auf Importkohle angewiesen sei. So komme das „schwarze Gold“ demnächst aus China. Dora nachdenklich: „Dort sterben täglich zwölf Kumpel bei ihrer Arbeit.“ In Deutschland dagegen sei Sicherheit und Qualität einzigartig gewesen. Er hofft, dass die Barbarafeier als Tradition erhalten bleibt.

„Die Kohle ist im doppelten Sinne weg“, äußerte sich Diakon i.R. Horst Borrieß. „Wir haben Kohle im wahren Sinne des Wortes verbrannt. Sie gab Energie für Menschen und für das Leben.“ Auch er ging auf künftige Importe ein: „Die Kohle kommt nun mit Blut und aus Kinderarbeit.“ Nach der von ihm und Pfarrer em. Hans Overkämping geleiteten kurzen Andacht stimmten alle Anwesenden das Steigerlied an, das Overkämping in diesem Zusammenhang als Glaubensbekenntnis bezeichnete.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare