+
Der rückwärtige Trakt des Comenius-Gymnasiums wurde 1929 erbaut. Seit 1990 steht er unter Denkmalschutz.

Erfolgsmodell

Comenius Gymnasium: Musterschule in Sachen Inklusion

  • schließen

Datteln - Während sich das NRW-Schulministerium gerade von hochfliegenden Plänen in punkto Inklusion verabschiedet, hält das Dattelner Gymnasium daran fest.

„Wir werden auch in Zukunft den integrativen Unterricht – wir nennen es das gemeinsame Lernen – in gewohntem Umfang fortführen. Denn bei uns ist Inklusion ein ausgesprochenes Erfolgsmodell“, sagt Regina Brautmeier, die Leiterin des Comenius Gymnasiums.

Der Hintergrund: Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat angekündigt, dass bei der Inklusion künftig wieder Qualität vor Quote gehen werde. Seit zum Schuljahr 2014/15 ein Rechtsanspruch für Eltern behinderter oder verhaltensauffälliger Kinder in Kraft trat, die Kinder an Regelschulen anmelden zu dürfen, hat sich viel getan.

Gymnasium konnte alle freien Stellen besetzen

Etwa ein Drittel der 3000 weiterführenden Schulen in NRW hat seither Inklusionsunterricht angeboten. Und dies auch dann, wenn es an geeignetem Lehrpersonal, an Sonderpädagogen und Ausstattung fehlte. Auf das Comenius-Gymnasium trifft das nicht zu. Alle Welt redet vom akuten Lehrermangel, das Dattelner Gymnasium nicht: „Wir haben alle offenen Stellen mühelos besetzen können – auch die für das gemeinsame Lernen“, erklärt Regina Brautmeier.

Nach den Plänen des Düsseldorfer Ministeriums soll die Inklusion am Gymnasium stark eingeschränkt werden. Sonderpädagogische Förderung soll nur noch „zielgleich“ stattfinden. Das heißt: Nur Kinder mit einem Handicap, bei denen klar zu erkennen ist, dass sie das Abitur schaffen werden, sollen am Gymnasium unterrichtet werden.

Eine „zieldifferente“ Beschulung, also etwa die parallele Förderung von sozial-emotional-gestörten Kindern mit völlig anderen Lernstoffen, soll es nur noch geben, wenn die jeweilige Schule das freiwillig anbieten will. „Bis jetzt ist es ja nur eine Ankündigung aus dem Ministerium. Aber wenn es wirklich so kommen sollte, werde ich diese Frage unserer Schulkonferenz zur Entscheidung vorlegen und ich hoffe sehr, dass sie sich für die Fortsetzung unseres Inklusionskurses entscheidet“, sagt Schulleiterin Regina Brautmeier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare