+
Mit 50 Einsatzkräften bekämpfte die Dattelner Feuerwehr am Samstag den Waldbrand in der Nähe des Hotels Jammertal.

Feuerwehr

30000 Quadratmeter Wald verbrannt

DATTELN - Um 14 Uhr rückte die Dattelner Feuerwehr mit einem Großaufgebot zu einem Waldbrand in der Haard aus. Zunächst brannten nach Angaben der Feuerwehr rund 200 Quadratmeter rund um einen Hochsitz zwischen dem Hotel Jammertal und dem alten Haard-Schacht. Aber der Einsatz nahm schnell größere Dimensionen an.

Wegen der extremen Trockenheit und dem starken Ostwind breitete sich das Feuer schnell aus. Es brannte allerdings lediglich im Unterholz, die Flammen schlugen nicht bis in die Baumkronen hoch. Zunächst musste die Feuerwehr die Wasserversorgung in dem schwer zugänglichen Gebiet sicherstellen. Der nächste Hydrant war rund 600 Meter weit entfernt. Entsprechend mussten viele Tanklöschfahrzeuge zur Einsatzstelle beordert werden. Unterstützung gab es auch aus Oer-Erkenschwick. 20 Fahrzeuge waren nach Angaben der Wehr im Einsatz. 50 Mann bekämpften den Brand im Wald, der Löschzug Horneburg mit 20 Kräften wurde zur Dattelner Hauptwache gerufen, um die Grundsicherung für weitere Einsätze im Stadtgebiet zu gewährleisten. Nach rund einer Stunde war das eigentliche Feuer unter Kontrolle. Der Einsatz dauerte aber noch mehrere Stunden. Zuletzt wurde eine Brandwache bis in den Abend vor Ort gelassen, um ein erneutes Entfachen des Feuers zu verhindern. Nach Angaben der Feuerwehr war letzlich ein rund 30000 Quadratmeter großes Waldgebiet von dem Feuer betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Schock am frühen Morgen: Diebe machen fette Beute am Kanal
Schock am frühen Morgen: Diebe machen fette Beute am Kanal
Marvin (15) wird seit zwei Jahren vermisst - jetzt beteiligt sich "Aktenzeichen XY" an der Suche 
Marvin (15) wird seit zwei Jahren vermisst - jetzt beteiligt sich "Aktenzeichen XY" an der Suche 

Kommentare