+
Theresa Schlüter (v.li.) und Karin Hester vom Frauenhaus freuen sich über die großzügige Spende von Elisabeth Dieckhöfer. 

Frauenhaus 

Geschlagene Frauen suchen eine Zuflucht: Frauenhaus in Datteln ist überlastet

  • schließen

Für zwölf Frauen mit Kindern ist im Normalfall Platz im Frauenhaus in Datteln. Zurzeit sind es jedoch 19, die sich dort aufhalten. Dafür haben Mitarbeiter ihre Büros geräumt und in Schlafzimmer umfunktioniert, denn die Zufluchtsstätte für geschlagene Frauen ist überlastet.

„Wir sind zu 120 Prozent ausgelastet“, sagt Karin Hester vom Frauenhaus. 19 Frauen mit ihren Kindern befinden sich derzeit im Frauenhaus in Datteln. Das Frauenhaus ist eine Zufluchtsstätte für körperlich misshandelte, volljährige Frauen und ihre Kinder. Die Mitarbeiter helfen den Frauen, die Opfer von häuslicher Gewaltwurden, wieder auf den richtigen Weg zu finden. 

Feste Strukturen und regelmäßige Kurse im Frauenhaus in Datteln

„Wir geben den Frauen bei uns feste Strukturen“, sagt Hester. Morgens müssen die Frauen zeitig aufstehen, duschen und anschließend Frühstück für sich und ihre Kinder machen. Es werden Kurse für die Frauen und auch für ihre Kinder angeboten. Die Frauen sollen unter anderem ihre Beziehungen zueinander verstärken. „Es handelt sich um geschlagene Frauen, die wir wieder auf den richtigen Weg bringen“, so Karin Hester.

Neu seien derzeit auch Tagebücher, die in acht Sprachen verfasst wurden. Darin finden die Frauen einen Leitfaden und hilfreiche Tipps, außerdem soll es zum Nachdenken anregen. 

Spende kann für Ausflüge des Frauenhauses Datteln genutzt werden

Anstatt Geschenke wünschte sich Elisabeth Dieckhöfer zum Geburtstag Spenden, die sie nun an das Frauenhaus übergeben konnte. Insgesamt kamen 1020 Euro zusammen, die das Frauenhaus für einen Ausflug in der Weihnachtszeit und weitere Kurse, wie einen Selbstbehauptungskurs für Kinder, nutzen wird. 

Die Einrichtung in Datteln ist erreichbar unter Tel. 0 23 63/61 88 3 oder beim Hilfetelefon für Frauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten

Kommentare