+
Besonders beliebt beim Dattelner Publikum sind die Sängerinnen des Gospelchors.

Harlem kommt in Datteln an

DATTELN - Reverend Gregory M. Kelly & the Best of Harlem Gospel musizieren in der Dattelner Stadthalle im Auftrag des Herrn und reißen das Publikum mit.

Die Aufforderung von Reverend Gregory M. Kelly ist deutlich: „Sie sind nicht in der Oper, stehen Sie bitte auf und tanzen Sie!“ Den Zuhörern in der Stadthalle wird schnell klar, dieses Konzert ist anders: Gospel tanzt man, Gospel singt man, Gospel gehen unter die Haut.

Das Publikum, das sich bequem auf seinen Stühlen niedergelassen hat, um zu lauschen, wird schnell in den Mitmach-Modus gehoben. Der Reverend lässt keinem die Chance, auf den Stühlen sitzen zu bleiben. Die Zuhörer folgen willig den musikalischen Anordnungen der neun Sänger und Musiker: Die Arme werden zum Himmel gereckt, das imaginäre Jesuskind in den Armen gewiegt und kräftig geklatscht.

Wettstreit entfacht unter der Leitung des Grammy-Preisträgers

Der Chor strahlt, so macht ein Auftritt mit den Gospelsängern aus Harlem Spaß. Unter der Leitung des Reverends, der als Grammy-Preisträger bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet hat, entwickelt sich ein positives Miteinander vor und auf der Bühne. Trotzdem ist der Chor auf Nummer sicher gegangen. Er singt die bekanntesten Gospels, die fast jeder kennt und direkt mitsingen oder zumindest mitsummen kann. Jede Menge Dynamik wird frei, als auf der Bühne ein Wettstreit zwischen den vier Sängerinnen und fünf Sängern entbrennt und die Zuhörer entscheiden sollen, wer für mehr Gänsehautmomente sorgt.

Kein Wunder also, dass beide Gruppen versuchen, Lebensfreude, Energie und Dynamik durch die Stuhlreihen schwappen zu lassen. Die Entscheidung fällt nicht schwer, die Herzen der Zuhörer schlagen für die Sängerinnen. Die Show-Einlage ist beendet, weiter geht es mit berühmten und allseits beliebten Gospelklassikern. „Oh happy day“ und „Amen“ treffen auf „Whole world in his hands“ und „Go, tell it on the mountain“. Diese bekannten musikalischen Rhythmen nimmt jeder gerne auf und an, der Reverend lächelt zufrieden, Harlem ist in Datteln angekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare