+
Über den Gewinn der Stadtmeisterschaft der Herren-Kegelklubs freuen sich Marc Schmülling (4.v.li.) und Sebastian Schwab (mit Pokal).

Kegeln in Datteln

Der Titel geht wieder nach Ahsen

  • schließen

DATTELN - Der Klub „Ahsens letzte Hoffnung“ sichert sich den Sieg bei den diesjährigen Kegelstadtmeisterschaften.

Der beste Herren-Kegelklub der Stadt kommt wieder aus Ahsen. Diesmal machte aber nicht der sechsfache Gewinner der Stadtmeisterschaft, Titelverteidiger und Ausrichter „Dolle Jungs 76“, das Rennen, sondern mit rekordverdächtigen 504 Holz der Klub „Ahsens letzte Hoffnung“. Die „Dollen Jungs“ um Baas Bernhard Schneider mussten sich beim jüngsten Wettbewerb mit 473 Holz mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Rekordverdächtig war nicht nur das Ergebnis der Siegermannschaft um Baas Marc Schmülling, sondern auch die Teilnehmerzahl. 13 Herrenkegelklubs hatten sich für den Wettbewerb auf der Bahn in der Gaststätte „Königs-Klause“ angemeldet, darunter mit „Chaos Kegler“ und „Dicke Lippe“ aus Ahsen auch Teams der jüngeren Generation, die den Kegelsport für sich entdeckt haben. „Es geht wieder aufwärts“, freute sich Bernhard Schneider. Angesichts der immer weniger werdenden Gaststätten stellte er auch die Frage, wo man demnächst überhaupt noch diesem geselligen Sport nachkommen könne.

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl musste in der „Königs-Klause“ an zwei Tagen um den Titel gekämpft werden. Vier Vereine legten schon am Freitag vor, neun folgten dann am Samstag. In den vergangenen Jahren waren es maximal neun Teams, die an den Stadtmeisterschaften teilnahmen. Hinter dem Sieger und dem Zweitplatzierten kam die Mannschaft von „Immer Dropp 1927“ mit 457 Holz auf Platz drei. Die „junge Garde“ wird wohl noch eifrig trainieren müssen, um demnächst vordere Ränge einzunehmen. Die „Chaos Kegler“ wurden mit 338 Holz Schlusslicht, die „Dicke Lippe“ kam bei der ersten Teilnahme mit 387 Holz auf Rang elf.

Bester Einzelkegler war mit 97 Holz Daniel Paschner vom Siegerklub vor Lars Brauckmann mit 95 Holz von „Eintracht Harmonie Horneburg“ und Stefan Beerenbrock mit 92 Holz, wiederum ein Kegler von „Ahsens letzte Hoffnung“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare