+
Das Kreishaus in Recklinghausen ist erst 38 Jahre alt.

Kreishaus

Partei-Spitzen: Sanieren ist die beste Lösung

  • schließen

Datteln - Von den Spitzen der Parteien in Datteln gibt es große Zustimmung zum Aus für den Kreishaus-Neubau. Mehr als 30.000 Unterschriften wurden gesammelt.

Die Spitzen der Parteien vor Ort äußern sich durch die Bank positiv. So etwa der Fraktionsvorsitzende der CDU, Thomas Benterbusch: „Ich bin glücklich über diese Entscheidung. Wir haben von Anfang an Unterschriften gesammelt und so zum Zustandekommen des Bürgerbegehrens beigetragen. Wie hätte ich Realschülern erklären sollen, dass wir Schwierigkeiten haben, den Bau ihrer Mensa zu finanzieren, während im Kreis locker 130 Millionen durchgewunken werden.

Wobei ich zudem der Schönrechnerei der Kreishaus-Befürworter keinen Moment geglaubt habe. Und dann das Argument der gesundheitsgefährdenden Teppiche. Ich habe noch nie gehört, dass irgendwo wegen der Teppiche ein Haus abgerissen werden musste. Kurzum: Ich bin sicher, wenn man mit Sachverstand an die Sache herangeht, kann man das Kreishaus gründlich und kostenbewusst auf Vordermann bringen.“

Peter Amsel (FDP) sieht sich im Wiederspruch zu seiner Partei

Der Dattelner SPD-Chef Hans-Peter Müller, der stellvertretender Fraktionschef im Kreistag ist, sagt dazu: „Mehr als 30.000 Unterschriften sprechen eine deutliche Sprache. Wir haben uns hinter das Bürgerbegehren gestellt und ich stehe voll inhaltlich zu dem Beschluss, den wir im Kreistag gefasst haben.“

Im Widerspruch zu seiner Partei sieht sich Peter Amsel (FDP): „In dieser Frage bin ich nicht mit meiner Partei auf einer Linie, denn ich habe den Kreishaus-Neubau von vornherein abgelehnt. Ich hatte dabei vor allem ausufernde Kosten befürchtet, wie wir sie beim Bau der Kollegschulen durch den Kreis erlebt haben. Ich denke, dass man ein 38 Jahre altes Haus sehr wohl sanieren und trotzdem im Kostenrahmen bleiben kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"

Kommentare