+
Die Journalistin und Autorin Mareike Graepel (li.) war mit den Musikern Hugo Graepel (re.) und Bernd Tönnes zu Gast in der Buchhandlung Deilmann. Gastgeberin Annette Lamprecht freute sich über das Trio, das einen gelungenen Abend inszenierte.

Lesung

Irrungen und Wirrungen im Familienleben

  • schließen

DATTELN - Die Journalistin und Autorin Mareike Graepel ist zu Besuch in der Buchhandlung Deilmann. 40 Zuschauer horchen gespannt ihren Kolumnen aus ihrem Alltag.

Jetzt bin ich doch ein wenig aufgeregt.“, sagt die Journalistin und Autorin Mareike Graepel. Sie ist zu Gast in der Buchhandlung Deilmann und liest ihre Kolumnen vor, die sie seit vielen Jahren über das Leben mit ihren Kindern und ihrem Mann, der von der Grünen Insel stammt, verfasst.

Aufgeregt muss die ehemalige Dattelnerin Mareike Graepel (Fuß) gar nicht sein. Fast 40 Zuhörer sind da und lauschen mit Begeisterung den Ausführungen über die quirlige vierköpfige Familie. Viele von ihnen kennen die Journalistin und Autorin selbst noch als Kind. Zuhörer Gisbert Rohleder zeigt mit der Hand fast bis auf den Boden und lacht: „So klein war sie damals.“

Anderen ist sie aus ihrer journalistischen Zeit bei der Dattelner Morgenpost bestens bekannt. An diese besondere Zeit erinnert sich auch die 41-Jährige gerne. „Damals hieß der Ansporn, jeden Dattelner einmal in die Zeitung gebracht zu haben.“ Viele der Kanalstadtbewohner hätten sich ihren Anliegen gegenüber offen gezeigt und sie in ihrer Arbeit unterstützt. „Sie haben mir viel mitgegeben.“

Jetzt möchte Mareike Graepel etwas von sich persönlich zurückgeben. Und das macht sie mit jeder Menge Witz und Charme. Sie stellt nicht bloß, sie macht sich nicht lustig, wenn sie familiäre Zeremonien auf amüsante Art und Weise beschreibt. Sie lässt die Zuhörer in den Spiegel blicken und die können herzhaft darüber lachen. Die kleinen Geschichten sind eine liebevolle Hommage an das traute Heim und die Familie.

Irrungen und Wirrungen finden sich, coole Sprüche des Ehemanns Hugo, kindliche Versprecher des Nachwuchses und verzweifelte Aufrufe von Mareike Graepel selbst. All die Dinge, die das Leben so lebenswert machen. Zwei musikalische Gäste hat die Autorin mitgebracht: Ehemann Hugo Graepel, der Geige spielt und den Gitarristen Bernd Tönnes. Irische Musik erklingt zwischen den einzelnen Vorträgen und das passt perfekt zu dem besonderen Abend. Manch ein Zuhörer fragt sich während der Lesung, wo sich die beiden Hauptprotagonisten aus den Kolumnen befinden, während ihre Mutter liest und der Vater musiziert. Die liegen wohlig warm in ihren Betten und schlafen unter Aufsicht eines Kindermädchens dem neuen Tag und neuen Abenteuern entgegen. Der Schreibstoff wird Mareike Graepel so schnell nicht ausgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Wetter in Deutschland: Großes Gewittertief kommt - Unwetterzentrale warnt
Wetter in Deutschland: Großes Gewittertief kommt - Unwetterzentrale warnt
Mickael Cuisance kommt zum FC Bayern - In Gladbach wundert man sich über einige Dinge
Mickael Cuisance kommt zum FC Bayern - In Gladbach wundert man sich über einige Dinge

Kommentare