+
Stellten das Projekt Mündungs-Delta vor (v.l.) Bürgermeister André Dora, Dr. Uli Paetzel (Vorstandsvorsitzender Lippeverband), Sabine Brinkmann (Umweltministerium) und Dr. Emanuel Grün (Lippeverband).

Lippeprogramm

Riesenschritt zurück zur Natur

DATTELN - Es ist ein Meilenstein bei der Renaturierung der Lippe: Der Dattelner Mühlenbach bekommt ein ausgedehntes Mündungs-Delta am Fluss. Durch die Umgestaltung der Gewässer wird eine Auenlandschaft mit einer großen Arten-Vielfalt an Tieren und Pflanzen entstehen, erklärte Sabine Brinkmann vom NRW-Umweltministerium bei der Vorstellung des 2,5 Millionen-Euro-Projektes in Natrop, das komplett vom Land finanziert wird.

Aber nicht nur ökologisch ist die Umgestaltung ein großer Gewinn für die Region: „Durch die Maßnahme werden sich im Zusammenspiel mit der Renaturierung der Bachläufe eine ganz andere Aufenthaltsqualität und neue Perspektiven für die Naherholung ergeben“, sagte Dr. Emanuel Grün, technischer Vorstand des Lippeverbandes. Bis Ende des Jahres wird der Mühlenbach auf einer Länge von 350 Metern aus dem Betonbett befreit und aufgeweitet. Zugleich wird die Lippe nahe der Rauschenburg auf etwa 200 Metern Uferlänge entfesselt. Dafür werden rund 1400 Quadratmeter Steinschüttungen entfernt und wo heute das Lippeufer verläuft, werden Inselchen im neuen Mündungsdelta angelegt.

So entsteht ein interessanter und artgerechter Lebensraum für standorttypische Tier- und Pflanzenarten. Zehn Monate Bauzeit sind dafür veranschlagt. Gleichzeitig wird ein neuer Ablauf für das gereinigte Wasser aus der nahe gelegenen Kläranlage gebaut, das bislang über den Mühlenbach der Lippe zufloss. Jetzt wird für das geklärte Wasser ein rund 100 Meter langer Kanal mit einem Durchmesser von 1,80 Meter gebaut. Dieser Umbau schlägt mit 900.000 Euro zu Buche, die die Stadt Datteln tragen muss, weil es Teil ihrer Infrastruktur ist. Die ökologische Verbesserung des insgesamt acht Kilometer langen Dattelner Mühlenbaches und seiner Nebenläufe (Dümmerbach, Westerbach, Steinrapener Bach) steht ebenfalls kurz bevor. „Wenn im kommenden Jahr die letzten geschlossenen Abwasserkanäle fertig gestellt werden, dürfte sich 2020 direkt die Gewässer-Umgestaltung anschließen“, erklärte Michael Steinbach, der Pressesprecher des Lippe-Verbandes. Am Ende wird der Lippeverband nach Abschluss der Arbeiten rund 140 Millionen Euro auf Dattelner Stadtgebiet verbaut haben, sagte Dr. Emanuel Grün.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare