Malaktion hat Nachspiel

Kunst für junge Bäume

DATTELN - Eineinhalb Jahre sind vergangen, seitdem Sturm „Ela“ auch in Datteln wütete und Hunderte Bäume fällte. Vier Ersatzbäume sind jetzt am Datteler Berg und in Hagem gepflanzt worden – der Erlös aus einer Kunstauktion.

Die Idee dazu hatte VHS-Malschülerin Martina Felske: Bäume für diesen Zweck zu malen und die Werke zu stiften. 26 Malkollegen folgen ihrem Ruf, auch Künstler Jos Meuwissen, der alle unterrichtet, macht mit. Es folgte eine Ausstellung und Bilderversteigerung Ende Juni in Kösters Kaffeehaus am Tigg. Dabei kamen 750 € zusammen (wir berichteten).

Mit diesem Geld wurden vier Bäume (Baumhasel) gekauft und die brachten Künstler Meuwissen, Bürgermeister André Dora und Fachkräfte vom Grünflächenamt jetzt fachmännisch in die Erde. Drei Bäume wurden an der Friedrich-von-Bodelschwingh-Straße am Datteler Berg gepflanzt, einer in Hagem an der Wagnerstraße.

Beim Sturmtief Ela waren am 9. Juni 2014 rund 500 städtische Bäume umgestürzt, 1 400 Bäume wurden stark beschädigt. Die Aktion Bürgerbäume – hier haben Bürger Geld gespendet – brachte bereits 6 400 Euro ein – Geld, das für 30 neue Bäume reichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare