+
Anfang 2019 soll es im Hötting einen Ersatz für die seit Dezember gesperrte Fußgängerbrücke über den Mühlenbach geben.

Mühlenbach

Lippeverband öffnet Geldbeutel für neue Fußgängerbrücke

  • schließen

Datteln - Die Stadt erhält 105.000 Euro Zuschuss für den Bau der neuen Fußgängerbrücke zum Höttingpark. Der Bau soll Anfang 2019 beginnen.

Michael Drees vom Tiefbauamt der Stadt hatte im Ausschuss für Stadtentwicklung eine gute Nachricht zu vermelden. Beim Ersatz der maroden Mühlenbach-Fußgängerbrücke im Hötting gibt es einen satten Zuschuss des Lippeverbands. Der übernimmt mit 105.000 Euro rund die Hälfte der Gesamtkosten. Laut Drees soll der Ersatzbau schon Anfang 2019 montiert werden, sofern der Ausschuss in seiner November-Sitzung den entsprechenden Beschluss fasst.

Seit Ende Dezember 2018 ist die Fußgängerbrücke vom Parkweg in den Höttingpark gesperrt. Die Mühlenbachbrücke ist nicht mehr sicher, Stahlträger sind durchgerostet. Theoretisch hätte das Bauwerk bereits in diesem Jahr durch eine neue Brücke ersetzt werden können. Das Geld für diese Maßnahme – 100.000 Euro – steht jedenfalls im städtischen Haushalt dafür bereit.

Spannweite der Brücke wird von 19 auf 30 Meter erweitert

Trotzdem taten sich Stadtverwaltung und Politik im Frühjahr schwer mit einer Entscheidung, obwohl die Brücke eine wichtige Funktion als schnelle Verbindung der Bürger aus dem Hötting zum Höttingpark und zur Innenstadt hat. Hintergrund: Der Lippeverband plant bekanntlich nach Abschluss aller Kanalarbeiten entlang von Mühlen- und Dümmerbach die Renaturierung des Mühlenbaches. Aus der einstigen Köttelbecke im Betonbett soll ein schönes, sich durchs Stadtgebiet schlängelndes Bächlein werden – mit hoher ökologischer Qualität für die Bürger.

Der 1:1-Ersatz für die Holzbrücke mit seinen beiden wuchtigen Betonpfeilern würde diesem ökologischen Mehrwert allerdings kaum entsprechen. Deshalb hat die Stadt mit dem Lippeverband verhandelt, um die bisherige Spannweite der Brücke von derzeit 19 auf über 30 Meter zu erweitern, sodass dem Lippeverband für die ökologische Umgestaltung dieses Bereiches der gesamte Platz zur Verfügung steht.

Mit erfolgreichem Ende. Die Politik hatte die Sorge, dass die größere Brücke erst im Zuge der 2021 beginnenden Bachrenaturierung gebaut werden könnte. Dem ist nicht so. Nach dem Beschluss des Ausschusses am 21. November kann die Stadt mit der Entwurfsplanung beginnen. Drees rechnet dann mit einem Baustart Anfang 2019. Die Bauzeit kalkuliert er mit acht bis zehn Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders

Kommentare