"Natrop" gestrichen

Spielmannszug Datteln und Gilde Natrop-Pelkum gehen getrennte Wege

  • schließen

DATTELN - Neues Jahr, neuer Name. „Spielmannszug Datteln 1956 e.V.“ nennen sich jetzt die Spielleute aus Dattelns Norden. Die Bauerschaft Natrop, seit Gründung des Vereins Teil des Namens, wurde gestrichen. Der Grund: Querelen mit der Gilde Natrop-Pelkum.

Die Namensänderung wurde auf der Generalversammlung des Spielmannszugs amtlich (wir berichteten). Heinz Klauke, Ehrenvorsitzender der Spielleute, und dem Vorsitzenden Bernhard Schwanitz war es ein Anliegen, die Hintergründe zu erläutern.

Zuletzt seien Spieltermine bei Veranstaltungen der Gilde immer öfter nicht wie gewohnt angekündigt worden, beklagen die Spielleute. Das habe ihnen viel Flexibilität abverlangt. Bei einem Ausmarsch der Grünröcke in 2014 sei es dann zwischen Schwanitz und einem Vorstandsmitglied der Gilde zum Streit gekommen.

Ein anschließendes Gespräch hätte die Lage beruhigen können – aber das blieb aus, beklagt Bernhard Schwanitz heute.

Für die Spielleute brachte schließlich ein Vorfall im Januar 2015 das Fass zum Überlaufen. Zur Fahnenweihe der Schützen war nur der Vorstand des Spielmannszugs eingeladen worden. Klauke und Schwanitz entschieden aber, mit der kompletten Mannschaft anzurücken, um in gewohnter Manier den Festakt musikalisch zu untermalen. Die Gilde hatte jedoch als offizielle Musikbegleitung den Spielmannszug Olfen engagiert. Die Dattelner Musiker spielten spontan mit Olfen gemeinsam auf.

Der Spielmannszug aus der Nachbarstadt bleibt auch 2016 der Begleiter der Gilde Natrop-Pelkum. Danach sollten laut Klauke und Schwanitz „die Karten neu gemischt werden“. Aus ihrer Enttäuschung heraus haben Klauke und Schwanitz die Namensänderung beantragt. Die Entscheidung sei von allen Mitgliedern des Spielmannszuges getragen worden.

Spielmannszug Datteln 1956 hatten die beiden Schützenbrüder Albert Brandt und Heinrich Nöthe aus der Gilde Natrop-Pelkum einen eigenen Spielmannszug gegründet, als Verein im Verein. Die Schützengilde bezahlte die Instrumente und deren Reparaturen, der Spielmannszug stand kostenlos zur Verfügung, wenn die „Grünröcke“ riefen. Aus steuerrechtlichen Gründen trennte man sich vor 25 Jahren. Die Marschmusiker wurden als „Spielmannszug Datteln-Natrop 1956 e.V.“ selbstständig. Der Vereinsname sollte die weiterhin bestehende Verbundenheit zur Gilde dokumentieren. Seit 1. Januar 2016 nennen sich die Spielleute „Spielmannszug Datteln 1956 e.V.“.

Die Gilde Natrop-Pelkum hält sich auf Nachfrage mit Aussagen bewusst zurück. „Wir haben uns auseinanderdividiert“, beschreibt es Bernd Bolder, zweiter Vorsitzender der Gilde. Er wünscht sich Ruhe im Schützenfestjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Schock am frühen Morgen: Diebe machen fette Beute am Kanal
Schock am frühen Morgen: Diebe machen fette Beute am Kanal
Marvin (15) wird seit zwei Jahren vermisst - jetzt beteiligt sich "Aktenzeichen XY" an der Suche 
Marvin (15) wird seit zwei Jahren vermisst - jetzt beteiligt sich "Aktenzeichen XY" an der Suche 

Kommentare