Neujahrsbabys

Turbulenter Neustart durch Zwillingsgeburt

  • schließen

DATTELN - Die Brüder Daniel und Kajus Aroska erblicken als erste Babys im Jahr 2019 am frühen Morgen das Licht der Welt. Die kleine Familie ist trotz einiger Komplikationen wohlauf.

Wie turbulent ihre Silvesternacht tatsächlich werden würde, das hätten Darius Aroska und Ekaterina Michieva aus Herten sich noch vor wenigen Tagen nicht vorstellen können.

Gleich zwei Geschenke gab es für das junge Paar zum neuen Jahr. Stolz halten die frisch gebackenen Eltern ihre beiden Söhne im Arm. „Es war ein bisschen dramatisch“, beschreibt die 34-jährige Mutter Ekaterina die Geburt. Die beiden Jungen kamen als Notkaiserschnitt in der 36. Schwangerschaftswoche zur Welt - als Frühchen. „Uns geht es so weit wunderbar“, freut sich die stolze Mama. Und auch Oberarzt Michail Tsitas bestätigt: „Mutter und Kinder sind wohlauf.“

Um 5.57 am Neujahrstag kam der kleine Kajus Aroska als erstes Baby im Jahr 2019 zur Welt, eine Minute später auch sein Bruder Daniel - und beide brachten gleich ganz viel Trubel mit ins neue Jahr. Erschöpft aber gesund ist die frisch gebackene kleine Familie. Mit ihnen freuen sich auch beide Omas über „das Geschenk“ am Neujahrstag, die von ihren kleinen Enkeln nicht genug bekommen können.

Der kleine Kajus kam mit einem Gewicht von 2510 Gramm und einer Größe von 48 Zentimetern zur Welt. Sein Bruder Daniel ist ein Zentimeter kleiner, wiegt dafür aber 2580 Gramm.

Ekaterina Michieva hat bereits eine fünfjährige Tochter, Zwillingsgeburten gab es in ihrer Familie bisher aber noch nicht. „Aber bei meinem Partner Darius in der Familie“, sagt sie. Auch für das Krankenhaus ist diese Geburt am 1. Januar „eine Besonderheit“, wie Michail Tsitas es nennt. Eine Mehrlingsgeburt am Neujahrstag gab es schon lange nicht mehr. Zwillings- und Mehrlingsgeburten gibt es im St.-Vincenz-Krankenhaus öfter, im Jahr 2018 waren es von insgesamt 2185 Geburten 106 an der Zahl. An Zwillinge am Neujahrstag kann sich im Team der Kinderstation jedoch niemand erinnern.

Geburtenzahlen Im St.-Vincenz-Krankenhaus gab es im vergangenen Jahr 2018, in der Zeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezmeber, insgesamt 2185 Geburten. - Insgesamt kamen im Jahr 2018 2296 Kinder im St.-Vincenz-Krankenhaus zur Welt. - Davon sind 1194 Jungen und 1102 Mädchen. - Mehrlingsgeburten gab es im vergangenen Jahr insgesamt 106. - Geburten mit Komplikationen gab es 1817. - 403 Frühchen kamen zur Welt, das sind 17,6 Prozent der Geburten im Krankenhaus.

Ein bisschen müssen sich Mutter und Babys noch erholen, in etwa vier Tagen dürfen Daniel und Kajus mit ihren Eltern das Krankenhaus verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung

Kommentare