+
Am Mittwoch in Datteln im Einsatz: die Mountainbike-Staffeln der Einsatzhundertschaft mit (v.li.) Lisa Schmidt, Markus Neumann, Niklas Behler und Christian Koch

Polizei-Kontrolle

Radfahrer-Unfälle: Zahl ist gestiegen

  • schließen

Datteln - Die Polizei kontrolliert das Einhalten der Verkehrsregeln. 125 Radfahrer wurden kontrolliert und 34 Verwarngelder gegen Fahrradfahrer verhängt.

Die Zahl der Unfälle mit Radfahrern ist im ersten Halbjahr in Datteln wieder gestiegen. Das betont Frank Mühlnickel von der Polizei, die am Mittwoch wieder einen größeren Einsatz in Datteln fuhr, um für mehr Sicherheit der Radler zu sorgen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gab es in den ersten sechs Monaten ein Plus von sieben Unfällen. Der jüngste tödliche Unfall am Zechenberg ist hier noch nicht mit eingerechnet. Schwerpunkt der Aktion am Mittwoch, an der 30 Beamte teilnahmen, war das Einhalten von Verkehrsregeln. „Gerade die Geisterfahrer, die den Radweg in falscher Richtung befahren, sind ein Problem,“ erklärt Mühlnickel im Gespräch mit unserer Redaktion. Dafür gibt es ein Bußgeld von 20 Euro.

Aber auch das Fahren in der Fußgängerzone (15 Euro) oder das Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt (55 Euro) stand auf dem Kontrollzettel der Polizei. Die Bilanz der Aktion: Insgesamt wurden nach Angaben Mühlnickels 125 Radfahrer kontrolliert, bzw. es wurden Beratungsgespräche hinsichtlich der Fahrweise geführt. Die Polizei verhängte 34 Verwarngelder gegen Radler. Parallel wurden auch Tempokontrollen von der Polizei durchgeführt. Es wurden 77 Temposünder per Radarpistole überführt. Zudem fischte die Polizei zwei Autofahrer aus dem Verkehr, die ohne Führerschein unterwegs waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare